Havelländische Musikfestspiele 2019Havelland

Bühne Rinderstallvergrößern
Konzert im Rinderstall
Photo:Landgut Stober

Konzerte rund um die Havel in den schönsten und exklusivsten Spielorten: imposante Schlösser, traditionsreiche Kirchen, herrliche Gärten.

Wir laden Sie herzlich ein, uns in die 19. Spielzeit zu begleiten. Jahr für Jahr sorgen wir in den Landkreisen Havelland und Potsdam Mittelmark für abwechslungsreiche und qualitativ hochwertige Konzerterlebnisse an den schönsten Spielorten und entdecken die Region dabei immer wieder neu. Imposante Schlösser, traditionsreiche Kirchen, herrliche Gärten und außergewöhnliche Orte bieten den Schauplatz für zahlreiche musikalische Veranstaltungen.

Das Dörfchen Ribbeck, der Sitz der Festspiele, wurde durch Fontanes berühmte Ballade landesweit bekannt. Im Fontanejahr 2019 nimmt der märkische Dichter somit naturgemäß eine besondere Rolle im Spielplan ein. Die Konzertreihe „Fontane und die Musik“ spürt den Verbindungen des als unmusikalisch geltenden Romanciers zur Welt der Töne nach und wartet mit einigen Überraschungen auf.

Während wir den Frühling u. a. auf Schloss Kleßen und Schloss Reckahn mit hochklassischen Konzerten begrüßen, ist es im Sommer wieder Zeit für ausgelassene Jazz-Open-Airs in den Schlossgärten und am Beetzsee.

Im Herbst freuen wir uns auf eine Vielzahl spannender und ganz unterschiedlicher musikalischer Ensembles und Solisten. Die Weihnachtszeit feiern wir traditionell und festlich mit Advents- und Kirchenkonzerten.

Programm

Eröffnungskonzert – Havelland der 19. Havelländischen Musikfestspiele auf Schloss Kleßen

Die Kunst des Klavierspielens Andrea Turini, Italien

Programm: u.a. mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Sebastian Bach und Frédéric Chopin

Sa, 16. Februar 16 Uhr Schloss Kleßen

Die Kunst des Klavierspielens II

Helga Pisapia & Rosangela Flotta, Italien

Programm: u.a. mit Werken von Claude Debussy und Maurice Ravel

Helga Pisapia studierte Klavier an der Musikhochschule von Salerno unter der Leitung von Giancarlo Cuciniello. Sie debütierte mit zwanzig Jahren am Theater “Verdi” in Salerno und begeisterte das Publikum bis jetzt in vielen italienischen Städten und im Ausland, wie u.a. in Deutschland, Spanien und Rumänien. Zusammen mit Tullio Zorzet (Solocellist des Teatro Lirico Giuseppe Verdi, Triest) nahm sie eine CD mit Werken von Robert Schumann für Klavier und Cello auf.

So, 3. März 16 Uhr Schloss Reckahn

Fontane und die Musik

Wolfgang Bensmann (Fagott) + Streichquartett

Moderation: Dr. Guido Böhm

Panoramasaal auf dem Landgut Stober

2019 jährt sich Theodor Fontanes Geburtstag zum 200. Mal. Die Havelländischen Musikfestspiele spüren den musikalischen Aspekten in Leben und Werk des großen Romanciers nach. Fontanes persönliche Erfahrungen mit der Musik seiner Zeit, die Rolle musikalischer Werke in seinen Texten und nicht zuletzt die von Fontane selbst bereisten Schlösser und Herrenhäuser des Havellandes bilden den spannenden Erlebnisrahmen der Konzertreihe.

So, 17. März 16 Uhr Landgut Stober

Fontane und die Musik

Schloss Ribbeckvergrößern

Schloss Ribbeck (Photo: Steffi Kruger)

Theodor Fontane & Joseph von Eichendorff – Wanderungen durch die Mark Brandenburg

Christoph von Weitzel – Bariton
Dr. Michael Hohmann – Rezitation, Texte, Moderation
Frank Wasser – Klavier

Die großen Dichterfürsten Th. Fontane und J. v. Eichendorff trafen einmal im Café „Tunnel über der Spree“, dem literarischen Treffpunkt im Berlin ihrer Zeit, zusammen. Mochten sie sich – hatten sie sich etwas zu sagen, was bewegte sie, wovon sprachen sie? Einiges verbindet die Dichter, die beide in gänzlich anderen Berufen ausgebildet waren und sich auf „… ein weites Feld…“ des Schreibens begaben. Sie gingen jeder ihrer Wege und hinterließen uns neben großen Werken großartige, wie tiefe und berührende Gedichte.

In diesem Nachmittag begegnen sich die beiden Dichter in den Vertonungen ihrer Gedichte. Lieder wechseln sich ab mit biographischen Schilderungen und Anekdoten. Gedichte und interessante Details aus den Werken der beiden großen Dichter der Romantik und im Besonderen der Mark Brandenburg komplettieren diesen Abend.

Lassen Sie sich in diese Zeit und in die Stimmungen der Romantik zurückversetzen und entdecken Sie die Werte jenseits von Zeit, nach denen wir uns sehnen.

So, 7. April 16 Uhr Schloss Ribbeck

Die Kunst der Klavierspielens III

Valerio Premuroso, Italien

Programm: Werke von Claude Debussy, Frédéric Chopin, Alexander Skrjabin u.a.

er gebürtige Mailänder absolvierte sein Musikstudium am Konservatorium „Giuseppe Verdi“ in Mailand. Er studierte bei Sergio Lattes, Carlo Pestalozza und Martha del Vecchio. Ebenso schloss er ein Kompositionsstudium bei Renato Dionisi und Adriano Guarnieri ab. Seit seinem Abschluss geht er einer intensiven Konzerttätigkeit nach und tritt an renommierten Orten in ganz Europa (u.a. Italien, Frankreich, der Schweiz, Rumänien, Portugal, Belgien, Slowenien, Kroatien, Türkei), Südamerika (Brasilien, Venezuela) und im Fernen Osten auf. Unter der Schirmherrschaft des National Music Council of China gab er eine Reihe von Konzerten auf den Bühnen von Taipei, Kao-Hsiung, Takao und anderen großen Städten Taiwans. Als er vom Consejo Nacional de Cultura nach Venezuela eingeladen wurde, eröffnete er dort den lateinamerikanischen „F. Chopin “Wettbewerb mit einer Reihe von Konzerten in Caracas und anderen Städten. Hier wurden auch mehrere Sendungen für das Radio Nacional aufgenommen.

Als Solist trat er u.a. mit Sinfonieorchestern und renommierten Musikern wie dem Cellisten Arturo Bonucci auf. Seit 1984 lehrt er an verschiedenen Konservatorien. 2001 wurde er an das Konservatorium „Giuseppe Verdi“ in Mailand berufen.

Sa, 13. April 16 Uhr Schloss Nennhausen

Überraschungskonzert

Studenten der Universität der Künste Berlin stellen sich vor

So, 28. April 16 Uhr Schinkelkirche Petzow

Swing am Beetzsee

German Trombone Vibrationvergrößern

German Trombone Vibration

German Trombone Vibration

Jörg Vollerthun – Posaune, musikalische Leitung
Nils Marquardt – Posaune
Philipp Domke – Posaune
Stephan Pfaff – Bass
Michael Rowalska – Schlagzeug

Programm: Von sentimentalen Klassikern über Swing-Hits bis zu modernen Evergreens und fetzigen Popsongs

Mi, 1. Mai 16 Uhr Hotel Bollmannsruh

Dichterliebe

Friedemann Hecht, Tenor
Frank Wasser, Klavier

Werke von Robert Schuhmann u.a.

Sa, 4. Mai 16 Uhr Schloss Reckahn

Klarinettenkonzert

Klarinettenquartett Blattgold

So, 12. Mai 16 Uhr Schloss Reckahn

Gartenkonzert

Schlossgarten Kleßenvergrößern

Schlossgarten Kleßen (Photo: Markconcepte GmbH)

Rossini Quartett

Werke von Gioachino Rossini sowie leichte Sommermusiken

So, 26. Mai 16 Uhr Schlossgarten Kleßen

Sing den Theo

Song Contest - Wir suchen den Fontane 220 Song

Eine ganz besondere Begegnung mit Theodor Fontanes Texten gibt es anläßlich des 2019er Songcontests „Sing den Theo“ auf Schloss Ribbeck. Junge Nachwuchsmusiker und Bands sind aufgefordert, einen beliebigen Text Fontanes neu zu vertonen: ob klassisch oder modern, ob Hip Hop oder Heavy Metal – erlaubt ist, was gefällt.

Das Finale findet am 02. Juni 2019 im Schlossgarten Ribbeck statt. Karten dafür bekommt Ihr hier.

So, 2. Juni 16 Uhr Schloss Ribbeck

Jazz im Garten

Jazz á la carte Quintett

So, 4. August 16 Uhr Schloss Ziethen

Frank Wasser stellt vor

Georg Wasser, Frank Wasser u.a.
Werke aus Klassik und Jazz

Sa, 24. August 16 Uhr Päwesin

Fontane und die Musik

Havelland-Ensemble
Moderation: Guido Böhm

Fontanesche Landpartie mit Musik von W.A. Mozart, J. Brahms, F. Chopin, R. Wagner
sowie Traditionelles und Folklore

So, 15. September 16 Uhr Schloss Paretz

Fontane und die Musik

Neues Berliner Klaviertrio

Th. Fontane, E.T.A. Hoffmann, F. de la Motte Fouqué - literarische-musikalische Begegnungen auf Schloss Nennhausen

So, 22. September 16 Uhr Schloss Nennhausen

Überraschungskonzert

Studenten der Universität der Künste Berlin stellen sich vor

So, 3. November 16 Uhr Schloss Reckahn

Fontane und die Musik

Fontane zur Weihnachtszeit, die schönsten deutschen Weihnachtslieder und -gedichte

Sa, 7. Dezember 16 Uhr Schloss Ribbeck

Swinging Christmas - Scotch & Soda

So, 8. Dezember 16 Uhr Landgut Stober

World Wide Weihnachten

Sonja Walter solo
Weihnachtslieder aus aller Welt

Sa, 21. Dezember 16 Uhr Hotel Bollmannsruh

Veranstalter, Informationen und Kartenservice

Veranstalter, Informationen,Kartenservice

Havelländische Musikfestspiele gGmbH
Schloss Ribbeck, Theodor-Fontane-Str. 10
14641 Nauen OT Ribbeck
T: 033237-8596-3
F: 033237-8596-2
E-mail: info@havellaendische-musikfestspiele.de
www.havellaendische-musikfestspiele.de

Touristinformation

Tourismusverband Havelland
T: 033237-859030
www.havelland-tourismus.de