Neues Leben im Alten Haus

Teltow-FlämingLandkreis Teltow-Fläming
15806 Zossen
Kirchpl. 7

Veranstaltungen 2019

Sehenswertes in der Umgebung

Garnisonsmuseum Wünsdorf

15806 Zossen OT Wünsdorf
Gutenbergstraße 9

Das Museum bietet folgende Ausstellungen zur Geschichte des Garnisonsstandortes Zossen - Wünsdorf für eine Besichtigung an:

  • Das Garnisonsmuseum, welches sich mit der Geschichte in der Zeit von 1910 bis 1945 befasst.
  • Den Luftschutzturm der "Bauart Winkel" auch "Betonzigarre" genannt.
  • Die Ausstellung "Russischer Soldatenalltag". Diese zeigt das Leben der sowjetisch-russischen Soldaten in der Zeit von 1945 bis zum Abzug 1994.

mehr…

Tel: 033702-601816

https://garnisonsmuseum-wuensdorf.eu/

Museum und Begegnungsstätte "Alter Krug"

15806 Zossen
Weinberge 15

Das Fachwerkhaus ist das älteste Gebäude der ehemaligen Kolonistensiedlung in den Weinbergen bei Zossen und beherbergt ein Museum und eine Begegnungsstätte „Alter Krug". Das mit Rohr gedeckte Gebäude wurde etwa um 1750 herum gebaut und diente dem im königlichen Dienst stehenden Förster Schandken als Wohnhaus. Um 1755 setzte die Besiedlung in den Zossener Weinbergen ein. Der Heimatverein „Alter Krug“ Zossen e. V. hat die einzelnen Berufe der ersten Kolonisten akribisch dokumentiert. In den Ausstellungsräumen des niedrigen Fachwerkhauses sind Zeugnisse der Heimatgeschichte zusammengetragen.
Vermutlich ab dem Jahr 1780 wurde in dem Haus eine Schankwirtschaft betrieben. Es war ein Zentrum des gesellschaftlichen Lebens mit monatlichen Tanzveranstaltungen, Feiern und Ausschank. 1890 musste der letzte Betreiber – im Volksmund „Krug-Lehmann“ genannt – den Betrieb einstellen. In den 1980er-Jahren übernahm der Kreis die Eigentümerschaft des denkmalgeschützten Gebäudes und stellte das Gebäude mit Unterstützung des Heimatvereins und vielen ehrenamtlichen Helfern originalgetreu wieder her.


mehr…

Tel: 03377-300576

https://heimatverein-zossen.de/

Museum des Teltow

15806 Zossen OT Wünsdorf
Schulstraße 15

Zwischen den Flüssen Nuthe, Dahme, Spree und dem Baruther Urstromtal hat sich eine besondere Kulturlandschaft herausgebildet – der Teltow. Der Name findet sich sowohl in der Bezeichnung des Landkreises als auch in Elementen im Kreiswappens wieder. Die Landschaft des Teltow wurde in besonderem Maße durch Handwerk und Gewerbe, Industrie, Großsiedlungen, Verkehr und Militär der Metropolregion beeinflusst. Das Museum des Teltow widmet sich in seiner Forschungs-, Sammlungs- und Ausstellungstätigkeit dieser besonderen Geschichte und der Naturkunde im nördlichen Teil des Landkreises Teltow-Fläming.
Das Museum ist in dem Gebäude der ehemaligen Dorfschule in Wünsdorf aus dem Jahr 1898 untergebracht. Der renovierte Bau aus hellen Ziegeln steht in einem großzügigen Garten, in dem sich auch Elemente natur- und jagdpädagogischer Projekte wie dem „Lernort Natur“ befinden: Schautafeln zur Dendrologie (Gehölzkunde) und zu Spuren einheimischer Tiere.
Neben den ständigen Ausstellungen „Streiflichter aus der Geschichte der Teltowlandschaft“ und „Lernort Natur“ präsentiert das Museum wechselnde Sonderausstellungen, Veranstaltungen, Vorträge und Führungen.


mehr…

Tel: 033702-66900

https://museum.teltow-flaeming.de