Neuhardenberg, Schloss

Märkisch-OderlandLandkreis Märkisch-Oderland
15320 Neuhardenberg
Schinkelplatz

Veranstaltungen 2019

Sehenswertes in der Umgebung

Molkenhaus Bärwinkel

15320 Neuhardenberg
Bärwinkel 19

Das Molkenhaus auf dem Vorwerk Bärwinkel entstand als Tempel im neoromantischen Stil. Es ist kunstgeschichtlich einmalig. Gezeigt wird die Ausstellung "Der junge Schinkel 1800-1802".

Telefon 03044268126
E-Mail: faest.ing.int@t-online.de
www.foerderverein-baerwinkel.de

Museumshangar Flugplatz Neuhardenberg

15320 Neuhardenberg
Oderbruchstraße 24A

Telefon 03347660740
E-Mail: info@neuhardenberg-information.de

Museum in der Alten Schule Neuhardenberg

15320 Neuhardenberg
Karl-Marx-Allee 22

Telefon 03347660740
E-Mail: info@neuhardenberg.org
www.seenland-oderspree.de

Schloss Neuhardenberg

15320 Neuhardenberg
Schinkelplatz

Hotel, Gastronomie, Brennerei, Orangerie, Konzerten, Ausstellungen

Telefon 0308892900
E-Mail: info@schlossneuhardenberg.de
www.schlossneuhardenberg.de

Schloss Neuhardenberg

15320 Neuhardenberg
Schinkelplatz

Neuhardenberg liegt am westlichen Rand des Oderbruchs – einer Region in Brandenburg, über die auch schon Theodor Fontane in seinen „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ im Band „Das Oderland“ geschrieben hat.

Die Ursprünge der Schlossanlage gehen auf das Ende des 17. Jahrhunderts zurück. 1679 erwarb Kurfürstin Dorothea von Brandenburg die Quilitzer Besitztümer, das spätere Neuhardenberg. Bereits um 1708 entsteht ein Schlossgarten im Barockstil. 1763 erhält Rittmeister Joachim Bernhard von Prittwitz das Gut Quilitz von der Krone als Ehrengeschenk. Von Prittwitz errichtet von 1786 bis 1790 das Schlossgebäude als eingeschossige Dreiflügelanlage mit hohem Mansardedach. 1814 erhält der preußische Staatskanzler Karl August Fürst von Hardenberg aufgrund seiner besonderen Verdienste um die Reformen in Preußen neben anderen Besitztümern auch Quilitz zum Geschenk, das er 1815 in Neu Hardenberg umbenennt. Um 1820 wird das Schloss nach Plänen von Schinkel in ein zweigeschossiges klassizistisches Palais umgebaut. 1822 wird der Park nach Plänen von Lenné erweitert und umgestaltet.

Die Schlossanlage ist durch den Deutschen Sparkassen- und Giroverband zu einem Zentrum für Kunst und Kultur, Wissenschaft und Wirtschaftsethik mit einem Hotel und zwei Restaurants umgestaltet worden. Ein international hoch anerkanntes Kulturprogramm mit Ausstellungen, Lesungen und Debatten sowie Konzerten und Theateraufführungen gibt darüber hinaus Raum und Möglichkeit für Begegnungen und Entdeckungen. Der Schlosspark kann jederzeit besichtigt werden.

Schlossbesichtigungen

  1. März bis 30. Oktober, sonntags 13-18 Uhr
    Eintritt 2,00 Euro

    Schlossführungen
  2. März bis 30. Oktober, sonntags 13 Uhr, 14.30 Uhr und 16 Uhr
    Eintritt mit Führung: 3,00 Euro

mehr…

Tel: 033476-6000

http://www.schlossneuhardenberg.de

Schloss Wulkow

15320 Neuhardenberg OT Wulkow
Hauptstraße 24

Wulkow stammt aus dem Wendischen und bedeutet "Wolf". Da der Wolf früher in den Wäldern Brandenburgs häufig vorkam, ist es nicht verwunderlich, dass es gleich mehrere Wulkows im Osten Brandenburgs gab.

Im Ort Wulkow bei Neuhardenberg wurde das Schloss, welches ab dem 13. Jahrhundert der Adelsfamilie von Scharpeloh gehörte und bis zum II. Weltkrieg häufig den Besitzer wechselte, zu DDR-Zeiten als Krankenhaus, Flüchtlingsheim und auch für Schulungen verschiedener Kombinate genutzt.

1992 wurde das Schloss von einer Hoteliers-Familie erworben und für 8 Mio. DM restauriert. Es entstand ein Hotel mit 48 Zimmern, Restaurant und Freizeitangeboten. Am Rand der Märkischen Schweiz gelegen können dort die schönsten Hochzeiten gefeiert werden, mit Sektempfang im Bankettsaal oder der historischen Bibliothek.


mehr…

Tel: 033476-580

http://www.schloss-wulkow.de

Museum Viadrina (Junkerhaus)

15320 Frankfurt (Oder)
Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße 11

Das Museum Viadrina ist das größte kulturhistorische Museum Ostbrandenburgs, das seinen Hauptsitz im Junkerhaus, einem faszinierenden, überregional bedeutsamen Baudenkmal hat. Auf mittelalterlichen Kellergewölben ruhend, war das Gebäude ehemals Wohnsitz für die Prinzen des brandenburgischen Herrscherhauses und weiterer adliger Jünglinge während ihrer Studienzeit an der ersten brandenburgischen Landesuniversität. Mit dem barocken Umbau am Ende des 17. Jahrhundert erhielt es einen stadtschlossähnlichen Charakter und war nun das Kurfürstliche bzw. Königliche Haus. Seit dem Ende des 18. Jahrhundert wechselten private und behördliche Nutzungen. 1957 bezog das Museum die ersten Räume im Junkerhaus. Das Museum Viadrina bietet in der Dauerausstellung und wechselnden Expositionen die Möglichkeit sich mit Frankfurts bedeutender Rolle im Mittelalter, der Geschichte der Alma Mater Viadrina, militärgeschichtlichen Aspekten, Frankfurts reicher und berühmter Musikgeschichte und städtischen Entwicklungen bis ins 20. Jahrhundert zu beschäftigen.


mehr…

Tel: 0335-401560

http://www.museum-viadrina.de/museum/junkerhaus/

Heimatstube "LANGES HAUS"

15320 Altfriedland
Fischerstraße 21

Heimatstube - Kräutergarten - Antiquariat
Eine Ausstellung zeigt ortstypische Handwerksgeräte zur Fischerei und zum Tabakanbau. Die Heimatstube befindet sich im "Langen Haus". Das ehemalige Gutsarbeiterhaus wurde 1727 erstmalig erwähnt. Früher lebten in den kleinen Wohnungen acht Familien, heute begeistert die Ausstellung, nicht zuletzt durch viele Informationen zur interessanten Geschichte des Zisterzienserinnenklosters und des Ortes. Auf Anmeldung sind heimatgeschichtliche Führungenmit Besichtigung der eindrucksvollen Klosterruine möglich. 
Hinter dem "Langen Haus" bietet ein Kräutergarten einen ruhigen Platz zum Entspannen und Informationen zu Heil- und Küchenkräutern.
Im Antiquariat sind zahlreiche Bücher, von klassischer Literatur, über Krimis, Unterhaltungsromane, Kinder- und Jugendbücher bis zu einem breiten Spektrum an Sachbüchern gegen Spende erhältlich.
Betreut wird das Angebot vom Verein "LANGES HAUS ALTFRIEDLAND e.V."
 


mehr…

Tel: 033476-50957

Museum in der Alten Schule Neuhardenberg

15320 Neuhardenberg
Karl-Marx-Allee 22

Gezeigt werden alte Gebrauchs- und Haushaltsgegenstände in dem 1905 erbauten Haus, das bis 1975 als Schule genutzt wurde. Die Sammlung umfasst neben Zeugnissen der 650-jährigen Geschichte Neuhardenbergs auch landwirtschaftliche Geräte. Ein Kräutergarten und eine Streuobstwiese ergänzen die Sammlung ebenso wie thematische Sonderausstellungen.


mehr…

Tel: 033476-60740

http://www.neuhardenberg.org

Molkenhaus Bärwinkel

15320 Neuhardenberg
Bärwinkel 19

Das Molkenhaus auf dem Vorwerk Bärwinkel entstand als Tempel im neoromantischen Stil. Es ist kunstgeschichtlich einmalig. Gezeigt wird die Ausstellung "Der junge Schinkel 1800-1802".
Das Gebäude ist von außen jederzeit zugänglich.


mehr…

Tel: 030-44268126

http://www.foerderverein-baerwinkel.de/

Schloss Neuhardenberg. Ein Ortstermin - Ständige Ausstellung

15320 Neuhardenberg
Schinkelplatz

In Bildern, Texten, Dokumentationen, Skulpturen und einem Film zeigt die ständige Ausstellung "Schloss Neuhardenberg. Ein Ortstermin" die bemerkenswert bewegte Geschichte des Schlosses, der Familie von Hardenberg und des kleinen Ortes in der Mark Brandenburg. Zusammen mit einem Besuch in einer der aktuellen Ausstellungen im Programm der Stiftung und mit den Besichtigungen von Schloss und Park ist die kleine informative Schau eine anregende Abrundung für das Gesamterlebnis Schloss Neuhardenberg.
 


mehr…

Tel: 033476-600751

http://www.schlossneuhardenberg.de