Hof-Theater Bad Freienwalde

Märkisch-OderlandLandkreis Märkisch-Oderland
16259 Bad Freienwalde
Königstraße 11

Veranstaltungen 2019

Sehenswertes in der Umgebung

Schloss Freienwalde - Preußisches Königsschloss und Walther-Rathenau-Gedenkstätte

16259 Bad Freienwalde (Oder)
Rathenaustraße 3

Schloss Freienwalde wurde 1798/99 von David Gilly für die preußische Königin Friederike Luise als Sommerrefugium im klassizistischen Stil errichtet.

1909 erwarb es der Industrielle, Zeitkritiker, Schriftsteller und Außenminister der Weimarer Republik, Dr. Walther Rathenau, und ließ es restaurieren. Der jüdische Politiker wohnte und arbeitete hier zeitweise bis zu seiner Ermordung im Jahre 1922. Die Gedenkstätte in der oberen Schlossetage stellt Leben und Werk eines der bedeutendsten deutschen Politiker des 20. Jahrhunderts vor.

In der Beletage des Schlosses wird, neben wechselnden Sonderausstellungen, die Geschichte des einst königlichen Sommerschlosses Freienwalde gezeigt.

Februar 2017: Das Schloss ist aktuell leider nicht zugänglich.


mehr…

Tel: 03344-300367 (Besucherempfang)

http://www.schloss-freienwalde.de

Schloss Altranft

16259 Bad Freienwalde OT Altranft
Am Anger 27

Das Schloss ist Mittelpunkt des Museums Altranft. Hier befindet sich der Infopunkt für den Museumsbereich, Ausstellungen, Museumscafé und Museumsladen. Im Jahr 1600 erbaut und vielfach umgebaut, zeigt es heute interessante Ausstellungen über das Leben in der Region Ende des 19. Jahrhunderts.

Das Museum will Geschichte und Gegenwart des Lebens im Oderbruch zeigen und sich in Jahresthemen mit den aktuellen Herausforderungen des Landlebens auseinandersetzen. Ergänzt wird das Schlossensemble durch die hübsche, im 18. Jahrhundert erbaute Kirche am Dorfanger, ein historisches Spritzenhaus, einen Bauernhof, eine Schmiede und ein so genanntes Fischerhaus. Für Kinder oder Schulklassen können museumspädagogische Angebote vereinbart werden.

Ergänzung zu den Öffnungszeiten: Besuchergruppen und Schulklassen außerhalb der regulären Öffnungszeiten melden sich bitte unter 03344-333911 an.

Veranstaltungen: gesonderte Eintrittspreise
Führungen: Eintrittspreis plus 20 € pro Gruppe bis max 20 Personen


mehr…

Tel: 03344-333911

http://www.museum-altranft.de

Landhaus Bad Freienwalde - heute Kurmittelhaus

16259 Bad Freienwalde
Gesundbrunnenstraße 33a

Im Auftrag von König Friedrich Wilhelm II., erbaute 1788/90 der berühmte Baumeister Carl Gotthard Langhans ein besonder prächtiges Bade- und Logierhaus für erlauchte Besucher des Heilbades. Es hieß damals "Fürstenhaus" und erhielt erst später den Namen "Landhaus". Das Landhaus diente in seiner Geschichte sehr unterschiedlichen Zwecken.

1993 begann eine aufwändige Restaurierung. Seit 2002 dient das Haus als Kurmittelhaus für ambulante Badekuren, Rezeptverordnungen und Selbstzahlerprogramme (z.B. Bad Freienwalder Moorzauber). Vorrangiges Heilmittel ist das ortsansässige Naturmoor, Dieses wird als Moorbad, Moorpackung, Moortreten bzw. Moorkneten verabreicht.


mehr…

Tel: 03344-300692

http://www.bad-freienwalde.de

Oderlandmuseum Bad Freienwalde

16259 Bad Freienwalde
Uchtenhagenstraße 2

Das Oderlandmuseum gehört zu den ältesten Museen des Landes Brandenburg. Sein Domizil ist das 1774 erbaute Loebensche Freihaus am Markt. Die ständige Ausstellung vermittelt eine Einführung in die Kulturgeschichte des Oderbruchs und zeigt die Entwicklung Bad Freienwaldes zur ältesten Kur- und Badestadt der Mark Brandenburg.


mehr…

Tel: 03344/2056

http://www.albert-heyde-stiftung.de

Oderbruch Museum Altranft - Werkstatt für ländliche Kultur

16259 Bad Freienwalde OT Altranft
Am Anger 27

In Altranft wird das Oderbruch präsentiert – sein einmaliges Wassersystem, seine Menschen und ländliche Kultur. Der Blick geht auf das, was das Leben hier heute ausmacht und schlägt dabei vielfältige Schneisen in die Vergangenheit. In den historischen Gebäuden des brandenburgischen Gutsbauerndorfs wird über das ländliche Handwerk, den Wandel eines Dorfes und die Veränderungen in der Landwirtschaft erzählt. In den Ausstellungen kommen vor allem die Bewohner selbst zu Wort.

Der Ausstellungsrundgang beginnt im Schloss Altranft, einem großen Gutsherrenhaus, das in einen Landschaftspark aus dem 19. Jahrhundert eingebettet ist. Hier wird die Kunst, das Wort und die historische Sammlung genutzt, um eine Landschaft zu zeigen. Als zentrales Objekt der Dauerausstellung wird in der Galerie ein Kunstwerk von Antje Scholz präsentiert – ein riesiges Gespinst, das die besondere Topografie des Oderbruchs, die Wasserführung der Oder sowie das über 1.000 Kilometer lange Grabensystem mit Schöpfwerken und Wehren zur Anschauung bringt. Fotografien von Menschen und Orten aus dem Oderbruch, Filme und Audiostationen sprechen andere Sinne an. In anderen Ausstellungsräumen finden sich kleine Schreine mit Objekten verschiedener Kulturerbe-Orte des Oderbruchs sowie eine Bandbreite historischer Objekte der ländlichen Kultur. Das Schloss führt zudem in die Ortsgeschichte ein, öffnet für Besucher seine Werkstatträume, in denen Kinder und Jugendliche arbeiten und lädt dazu ein, historische Wohninterieurs zu entdecken und sie immer wieder neu zu interpretieren. Wer etwas Zeit mitbringt, kann in Altranft auch stöbern und lesen, denn in den Werkbänken und Regalen findet sich viel Material zur Geschichte des Oderbruchs und seiner Bewohner.

Der Empfang des Museums und das Museumscafé befinden sich im Herrenhaus. Ergänzt wird das Ensemble durch die hübsche, im 18. Jahrhundert erbaute Kirche am Dorfanger, ein historisches Spritzenhaus, einen Bauernhaus, eine Schmiede und ein so genanntes Fischerhaus.

Bei Veranstaltungen gelten gesonderte Eintrittspreise.


mehr…

Tel: 03344-333911

https://oderbruchmuseum.de/

Bunker Wollenberg - Militärhistorisches Sonderobjekt 301

16259 Wölsickendorf-Wollenberg
Sternkrug 4

Das einzige noch erhaltene troposphärengestützte Nachrichtenübermittlungssystem der NVA. Umfangreiche Sammlung von Fahrzeugen, Technik und Ausrüstung.

Bis in das Jahr 1990 war das Objekt 301 nur eingeweihten Personen bekannt und als eines der geheimsten Projekte der DDR eingestuft. Auch danach war das Gelände hauptsächlich den ortsansässigen Bürgern bekannt, jedoch nicht für die Öffentlichkeit zugänglich.

Heute jedoch ist dies anders. Für interessierte Besucher bietet der Verein "Militärhistorisches Sonderobjekt 301 Wollenberg e.V.", Führungen durch das Objekt an. Die Führungen sind an den Themen Kalter Krieg, NVA, Kommunikationstechnik, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik und Funktechnik orientiert und in verschiedene Bereiche eingeteilt.

Termine für Führungen nach Voranmeldung.


mehr…

Tel: 0177-3486887

http://www.bunker-wollenberg.eu

Fontanehaus Schiffmühle

16259 Bad Freienwalde OT Schiffmühle
Schiffmühle 3

Ein regionaler Schwerpunkt im Fontane-Jahr 2019 liegt im Osten Brandenburgs, im Seenland Oder-Spree. In der Nähe von Bad Freienwalde in dem kleinen Ort Schiffmühle im Oderbruch ist das Haus zu finden, in dem Fontanes Vater die letzten 15 Jahre seines Lebens verbracht hatte. Sein Sohn Theodor war dort häufig zu Besuch gewesen. Die dortige Ausstellung wird derzeit für das Jahr Jubiläum „Fontane 200“ neu konzipiert.

Das Gebäude wurde Anfang des 19. Jahrhunderts erbaut. Zwischen 1855 und 1867 war es der Lebensmittelpunkt von Louis Henri Fontane. Seit 1995 ist das Gebäude eine Fontane-Erinnerungsstätte mit einer ständigen Ausstellung „Fontane und das Oderbruch“ und Heimatstube.

„Ich besuchte ihn alle Jahr einmal“, schrieb Theodor Fontane in seinem autobiographischen Roman „Meine Kinderjahre“ über seinen Vater. Zuletzt war er im Sommer 1867 in der ehemaligen Schifferkolonie gewesen. Das Grab von Louis Henri Fontane liegt hoch oben über Neutornow auf dem kleinen Bergfriedhof am Fuße der kleinen Dorfkirche – nur einen Ort weiter von Schiffmühle entfernt.

Weitere Öffnungszeiten nach Vereinbarung.

 


mehr…

Tel: 03344 333773

Historischer Ringofen Ziegelei Altglietzen

16259 Bad Freienwalde OT Altglietzen
Chausseestraße 60

Der Historische Ringofen Ziegelei Altglietzen befindet sich auf dem GOLEM-Gelände in Altglietzen. Er wurde 1878 nach dem Patent von Friedrich Eduard Hoffmann errichtet. Ausstellungen und Besichtigungen lassen die Geschichte und Traditionen vom Ziegelhandwerk wieder lebendig werden.

Öffnungszeiten / Besichtigungen nach Vereinbarung


mehr…

Tel: 033369-75243

Heimatverein Hohensaaten e.V.

16259 Bad Freienwalde
Hohensaatener Dorfstraße 18a

Der Heimatverein Hohensaaten zeigt historische Gegenstände und Dokumente in vier Ausstellungsräumen. Höhepunkt ist ein 90 cm großer Mammutknochen aus der Kiesgrube Hohensaaten.


mehr…

Tel: 033368 70446

http://www.heimatverein-hohensaaten.de