Bad Freienwalde - Sommerkomödie im Oderbruch 2019Märkisch-Oderland

Porträt - an ein Brückengeländer gelehntvergrößern
Matthias S. Raupach

17. Sommerkomödie im Oderbruch

Auch 2019 lädt das Theaterfestival im Osten Brandenburgs zu einer heiter-musikalischen Sommerproduktion in das Film-Theater Bad Freienwalde ein.

Intendant Matthias S. Raupach bringt eine rasante Sommerkomödie in die Kurstadt.

Programm

Höchste Zeit – 4 Heldinnen im Hochzeitsrausch

Höchste Zeit – 4 Heldinnen im Hochzeitsrauschvergrößern

Höchste Zeit – 4 Heldinnen im Hochzeitsrausch (Plakat)

Regie/Ausstattung: Matthias S. Raupach
Buch/Songtexte: Blomberg/Gerlitz/Wolff
Arrangements: Carsten Gerlitz
musikal. Einstudierung: Andreas Brencic
Choreographie: Petra Kreuzer

Nach dem erfolgreichen Wechseljahre-Musical «Heiße Zeiten» wird es höchste Zeit, die vier Damen in ein neues Abenteuer zu schicken: Jetzt wird geheiratet! «Höchste Zeit! – Der Erfolg geht weiter» heißt die Fortsetzung des grandiosen Bühnenhits vom Autorenteam Tilmann von Blomberg, Carsten Gerlitz und Katja Wolff. Die Zuschauer erwartet ein brüllend komischer Abend über vier Frauen im Hochzeitsrausch.

Dass dabei nicht alles glatt geht, versteht sich von selbst! Denn zwischen Freudentränen und Panikattacken sehen sich Hausfrau, Karrierefrau, Vornehme und Junge vor die großen Fragen des menschlichen Miteinanders gestellt.

Do, 1. August 19 Uhr Fr, 2. August 19 Uhr Sa, 3. August 19 Uhr So, 4. August 16 Uhr Do, 8. August 19 Uhr Fr, 9. August 19 Uhr Sa, 10. August 19 Uhr So, 11. August 16 Uhr Do, 15. August 19 Uhr Fr, 16. August 19 Uhr So, 17. Februar 19 Uhr So, 18. August 16 Uhr Do, 22. August 19 Uhr Fr, 23. August 19 Uhr Sa, 24. August 19 Uhr So, 25. August 16 Uhr Filmtheater Bad Freienwalde

Wanderungen durch die Mark Brandenburg – ein Highmatabend

Wanderungen durch die Mark Brandenburgvergrößern

Wanderungen durch die Mark Brandenburg

Ein Schauspielstück nach Theodor Fontane.

Regie: Astrid Griesbach
Spiel: Torsten Gesser, Christine Müller, Irene Winter, Arkadiusz Porada
Ausstattung: Lisette Schürer
musikalische Leitung: Jürgen Kurz

Vier Zeitreisende gehen mit Fontane im Gepäck und ohne Kompass durch Geschichte und Geschichten: stranden, entdecken, verirren sich, werden in einen Obstbaumkrimi hineingezogen, kommen absichtlich vom Wege ab und doch ans Ziel. Sie folgen Fontane, dem einstigen Chronisten eines verblassenden Landschaftsbildes, durch die Mark Brandenburg. Die Vergangenheit, auf die wir schauen, war einmal Zukunft!

Sa, 14. September 19 Uhr Filmtheater Bad Freienwalde

3 kleine Schweinchen

3 kleine Schweinchenvergrößern

3 kleine Schweinchen

Idee/Konzeption: artisanen
Spiel: Inga Schmidt, Stefan Spitzer
Puppen/Bühnenbau: Stefan Spitzer

Puppenspiel frei nach dem englischen Märchen über drei Schweinchen, die sich kleine Häuschen bauen, eins aus Stroh, eins aus Holz, eins aus Stein. Für die ganze Familie, ab 4 Jahre

3 kleinen Schweinchen haben nichts anderes im Sinn als Fressen, Spielen und Krach machen. Da muss doch jemand mal ein Machtwort sprechen. So werden sie aus dem Haus gejagt und müssen ihre eigenen Wege gehen, dabei haben die 3 nicht mit dem Wolf gerechnet.

Sa, 5. Oktober 16 Uhr Filmtheater Bad Freienwalde

Mizzi Meier – aus dem tragischen Leben einer Lustspielsoubrette

Mizzi-Meiervergrößern

Mizzi-Meier

Mit Stefanie Dietrich und Tilmann von Blomberg auf höchstmöglichstem Niveau mit Johannes Roloff am Klavier

Jeder kennt sie, die Lichtgestalten der wilden 20er, die Königinnen des Tingeltangels, die Stars der großen Berliner Operette. Aber kennen Sie auch Mizzi Meier, Berlins tragischste Lustspielsoubrette? Mizzi war unschlagbar im Windbeutelwettessen, sie wurde zur schönsten Damenwade Schönebergs gekürt und Mizzi konnte singen! Und zwar alles, vom leichten Couplet über die Operetten-Schnulze bis zum verruchten Chanson

So, 6. Oktober 16 Uhr Filmtheater Bad Freienwalde

Die Kreuzfahrer

Die Kreuzfahrervergrößern

Die Kreuzfahrer (Plakat)

Bestseller-Autor Wladimir Kaminer liest aus seinem Buch «Die Kreuzfahrer»

Das Multitalent Wladimir Kaminer gehört zu den beliebtesten Autoren in Deutschland. Auf seinen Lesetouren zieht er mit seiner fesselnden Stimme alle Ohren auf sich.

Sa, 19. Oktober 19:30 Uhr Filmtheater Bad Freienwalde

Zirkus Angela

Szenenfotovergrößern

Zirkus Angela (Photo: Marcus Lieberenz)

Schicksalsjahre einer Kanzlerin

Es spielen: Dagmar Jaeger, Rüdiger Rudolph, Sebastian Wirnitzer
Musik: Matthias Lauschus, Fred Symann

Mutti Merkel macht weiter wie bisher. Erst einmal nix und dann abwarten. Ganz klar, der Politikbetrieb ist endgültig zum Zirkus verkommen. Olaf Scholz jongliert mit der schwarzen Null, die AfD balanciert wie gewohnt auf dem Populisten-Trapez und die CSU leidet an einem Haltungsschaden, sie hat es am Kreuz. «Zirkus Angela» ist ein Drahtseilakt zwischen niveauvoller Unterhaltung und knallharter Satire. Hier bleibt keine Schlagzeile unkommentiert und kein Auge trocken.

Sa, 2. November 19:30 Uhr Filmtheater Bad Freienwalde

KZ Mittelbau Dora – Erinnerung an die Hölle

KZ Mittelbau Dora – Erinnerung an die Höllevergrößern

KZ Mittelbau Dora – Erinnerung an die Hölle (Plakat)

2006, R: Eberhard Görner, 45 min

Der in Bad Freienwalde lebende Eberhard Görner, Filmregisseur, Autor und Dramaturg, ist seit 1998 Honorarprofessor für Medien an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Dresden. Er war 1971 Mitbegründer und Drehbuchautor der Reihe «Polizeiruf 110» und erstellte für die DEFA zahlreiche Drehbücher. 2002 gründete er seine eigene Film- und Fernsehproduktionsfirma. Sein Hauptinteresse gilt bis heute biographischen Dokumentarfilmen und der Auseinandersetzung mit der Geschichte des «Dritten Reichs».

Der im Auftrag des Landes Thüringen entstandene Dokumentarfilm «KZ-Mittelbau Dora – Erinnerung an die Hölle» rekonstruiert mit Hilfe von Zeitzeugen, u.a. dem Schauspieler Rolf Hoppe, und bislang nicht veröffentlichten zeitgenössischen Film- und Photoaufnahmen die unmenschlichen Lebensbedingungen der Häftlinge im Konzentrationslager Mittelbau Dora, die in dem dortigen unterirdischen Stollensystem in der Rüstungsproduktion (V 2) eingesetzt wurden

Sa, 9. November 19:30 Uhr Filmtheater Bad Freienwalde

Festival des Defa-Films 2019

Mephisto

In Erinnerung an Rolf Hoppe

1981, R: István Szabó, 144 min, Überlänge!

Do, 10. Oktober 19 Uhr Filmtheater Bad Freienwalde

Der kleine Herr Friedemann

1990, R: Peter Vogel, 94 min.

Podiumsdiskussionen mit Filmschaffenden im Anschluss an die Filme

Moderation: Eberhard Görner

So, 13. Oktober 19 Uhr Filmtheater Bad Freienwalde

Veranstalter, Informationen und Kartenservice

Veranstalter

Musiktheater Brandenburg e.V.
E-Mail: info@musiktheater-brandenburg.de
www.musiktheater-brandenburg.de

Kartenservice

Tourist-Information, Uchtenhagenstraße
316259 Bad Freienwalde
Tel: 03344 150890,
www.bad-freienwalde.de

reservix - Tickets

Anreise und Touristinformation

Bahn: von Berlin Hbf RE 3 nach Eberswalde, weiter mit der RB 60. Ab Bahnhof ca. 800 m zu Fuß ins Stadtzentrum;
Pkw: von Berlin B 158, von Eberswalde B 167

Tourist-Information Bad Freienwalde Tel: 03344-150890
www.bad-freienwalde.de