Festspiele Mark Brandenburg 2019Land Brandenburg

Die Festspiele Mark Brandenburg sind ein ganzjähriges Kulturfestival in, aus und für die Mark Brandenburg. Eine kollektive Entdeckungsreise führt genre- und spartenübergreifend durch Kultur, Land und Leute der Mark: So klingt Brandenburg!
Die Spielzeit 2019 gliedert sich in drei Spielzeit-Phasen, die durch Sonderkonzerte und eine Silvester-Gala ergänzt werden.

Highlight der ersten Phase «Eine musikalische Klang-Reise durch Brandenburg» ist das «BBB Tripelkonzert – Bartok. Beethoven. Brahms.».

Die zweite Phase setzt sich mit «Folklore und Identitätssuche» auseinander. Zudem werden Bachs Brandenburgische Konzerte zeitgenössischen brandenburgischen Konzerten gegenübergestellt.

Im Zentrum der dritten Phase «Film und Filmmusik» steht ein neues Werk des Hollywood-Komponisten Johnny Klimek mit dem Duo Eckart Runge & Jacques Ammon.
Besucher können mit historische Eisenbahnen und Reisebussen ausgewählte Konzertorte von Berlin und Dresden aus erreichen.

Programm

Eine Musikalische Klangreise durch Brandenburg

Der geniale Telemann

Les Vieux Galants

Werke von G.Ph. Telemann, C.Ph.E. Bach und W.F. Bach, Preisträgerkonzert Kulturfeste im Land Brandenburg e.V.

So, 21. April Königs Wusterhausen

Till Eulenspiegel zieht durch die Mark Brandenburg

Residenzensemble Mark Brandenburg Steffen Shortie Scheumann, Schauspiel

Sonntag, 23. Juni 18 Uhr Weltspiegel Cottbus

Sonntag, 6. Oktober 14 Uhr Kloster Chorin

Sa, 22. Juni 17 Uhr Schloss Großkmehlen

Folklore und Identitätssuche

La rosa enflorese

Residenzensemble Mark Brandenburg

Duo Silento

Sa, 29. Juni 20 Uhr Schloss Storkow,

Benefizkonzert: Beethoven Tripelkonzert

Residenzorchester Mark Brandenburg

Manuel Dengler, Dirigent
F. Hinken, Chorleitung
Antje Weithaas, Violine
Marie-Elisabeth Hecker Violoncello
Martin Helmchen, Klavier

So, 25. August 17 Uhr Kirche St. Nikolai Luckau

Neue Brandenburgische Konzerte

Residenzorchester Mark Brandenburg

Jonas Urbat, Klangkünstler in Residence

Samstag, 14. September 17 Uhr Kirche St. Nikolai Luckau

Sonntag, 15. September 18 Uhr Weltspiegel Cottbus

So, 1. September 17 Uhr Klosterkirche Neuruppin

Back to the roots

Quartet Vela (Saxophon Quartett)

Sa, 7. September 16 Uhr Schloss Baruth

La rosa enflorese

Open-Air Spanische Nacht für alle Sinne

Residenzensemble Mark Brandenburg

Duo Silento

Sa, 7. September 20 Uhr Schloss Spremberg

Back to the roots

Das Saxophon-Quartett Vela nimmt die Besucher mit auf eine musikalische Zugreise durch verschiedene Epochen und Stilistiken. Im Programm „Back to the roots“, treffen Klänge der Alten Musik auf modernere und jazzigen Harmonien aus Amerika. Viele folkloristische Klangfarben wie musikalische Themen zeigen die Charakterisitika der unterschiedlichen Musik- und Klangtraditionen auf. Ein Wanderkonzert und eine Kunstausstellung werden das Konzert umrahmen. Mit dem spanisch stämmigen Quartett führen die Festspiele Mark Brandenburg die Programmlinie „Die Welt zu Gast in Brandenburg“ fort.

So, 8. September 16 Uhr Schloss Freyenstein

Folkloristische Identitätssuche von Ost bis West

Gesprächskonzert mit Danae Dörken

Mit dem Programm „Folkloristische Identitätssuche von Ost bis West“ präsentiert die in Königs Wusterhausen ansässige, griechisch-stämmige Pianistin Danae Dörken Werke mit folkloristischen Einschlägen von Bartók, Chopin, de Falla, Grieg, Kalomiris, Poulenc und Schubert. Die Kompositionen zeigen die Charakterisitika der unterschiedlichen Musik- und Klangtraditionen auf.

So, 22. September 17 Uhr Palais der Gräfin Lichtenau, Potsdam

Film und Filmmusik

Runge, Ammon und Klimek in concert

Residenzorchester Mark Brandenburg
Manuel Dengler, Dirigent
Eckart Runge, Violoncello
Jacques Ammon, Klavier
Johnny Klimek, Live-Electronics

Sonntag, 3. November 19 Uhr Theater im Delphi, Berlin

Sa, 2. November 19:30 Uhr Weltspiegel Cottbus

Fontane.reloaded

Burkhard von Puttkamer, Bariton
Alina Pronina, Klavier

Konzertwanderung durch die Mark Brandenburg für Bariton, Klavier und Navigationsgerät

Sa, 16. November 16 Uhr Schloss Wolfshagen

Fontane.reloaded

Das Duo Puttkammer & Pronina navigiert den Besucher auf einer individualisierten Konzertwanderung durch die Mark Brandenburg. Die verschiedenen Stationen widmen sich kurzen literarischen Schmuckstücken von Theodor Fontane und verbinden diese mit romantischen Liedkompositionen von Schubert, Schumann und Wolf, sowie der ein oder anderen Volksweise aus dem 19. Jahrhundert.

So, 17. November 16 Uhr Kavalierhaus Königs Wusterhausen

Spanische Nacht

Residenzensemble Mark Brandenburg
Silvester-Gala

Di, 31. Dezember 17 Uhr Kulturkirche Luckau

BBB Tripelkonzert - eine Brandenburgische Klangreise in Bildern

Bartók. Beethoven. Brahms. - eine Brandenburgische Klangreise in Bildern

Musik von Beethoven, Brahms und Bartók verbindet die „Brandenburgische Klangreise in Bildern“ zu einem Gesamtkunstwerk, das den Besucher schon vor Konzertbeginn für sich einnimmt: Jonas Urbat, Klangkünstler in Residence der Festspiele Mark Brandenburg, geht dem spezifischen Sound der jeweiligen Veranstaltungsorte auf den Grund. Seine Fundstücke verarbeitet er mit Filmprojektionen und Lichteffekten zu einer Klang- und Licht-Installation am Veranstaltungsort. Sie verdichtet sich zum Konzertbeginn hin und geht schließlich nahtlos in der Musik auf.

Bartók. Beethoven. Brahms. - eine Brandenburgische Klangreise in Bildern

Musik von Beethoven, Brahms und Bartók verbindet die „Brandenburgische Klangreise in Bildern“ zu einem Gesamtkunstwerk, das den Besucher schon vor Konzertbeginn für sich einnimmt: Jonas Urbat, Klangkünstler in Residence der Festspiele Mark Brandenburg, geht dem spezifischen Sound der jeweiligen Veranstaltungsorte auf den Grund. Seine Fundstücke verarbeitet er mit Filmprojektionen und Lichteffekten zu einer Klang- und Licht-Installation am Veranstaltungsort. Sie verdichtet sich zum Konzertbeginn hin und geht schließlich nahtlos in der Musik auf.

Bartók. Beethoven. Brahms. - eine Brandenburgische Klangreise in Bildern

Musik von Beethoven, Brahms und Bartók verbindet die „Brandenburgische Klangreise in Bildern“ zu einem Gesamtkunstwerk, das den Besucher schon vor Konzertbeginn für sich einnimmt: Jonas Urbat, Klangkünstler in Residence der Festspiele Mark Brandenburg, geht dem spezifischen Sound der jeweiligen Veranstaltungsorte auf den Grund. Seine Fundstücke verarbeitet er mit Filmprojektionen und Lichteffekten zu einer Klang- und Licht-Installation am Veranstaltungsort. Sie verdichtet sich zum Konzertbeginn hin und geht schließlich nahtlos in der Musik auf.

Bartók. Beethoven. Brahms. - eine Brandenburgische Klangreise in Bildern

Musik von Beethoven, Brahms und Bartók verbindet die „Brandenburgische Klangreise in Bildern“ zu einem Gesamtkunstwerk, das den Besucher schon vor Konzertbeginn für sich einnimmt: Jonas Urbat, Klangkünstler in Residence der Festspiele Mark Brandenburg, geht dem spezifischen Sound der jeweiligen Veranstaltungsorte auf den Grund. Seine Fundstücke verarbeitet er mit Filmprojektionen und Lichteffekten zu einer Klang- und Licht-Installation am Veranstaltungsort. Sie verdichtet sich zum Konzertbeginn hin und geht schließlich nahtlos in der Musik auf.

Veranstalter, Informationen und Kartenservice

Veranstalter, Information

Freunde der Residenzstadt
Königs Wusterhausen e.V.
Cord Schwartau
Bahnhofsvorplatz 5
15711 Königs Wusterhausen
T: 03375-950838
E-mail: cordschwartau@yahoo.de
www.festspiele-mb.de

Kartenservice

reservix - Tickets
Vorverkauf und Abendkasse am jeweiligen Veranstaltungsort
oder www.festspiele-mb.de/tickets/