Kulturfestspiele Schlösser und Gärten der Mark 2018Land Brandenburg

Mit fünf ausgewählten Konzerten in besonderen Orten der Mark Brandenburg begann 2016 das ganzjährige Festival «Kulturfestspiele Schlösser und Gärten der Mark», ein Projekt des Vereins Freunde der Residenzstadt Königs Wusterhausen.
Die Kulturfestspiele Schlösser und Gärten der Mark wurde ins Leben gerufen, um vor allem bei jungen Menschen Interesse und Engagement für die kulturellen Schätze auf dem Land zu wecken.
Mit ungewöhnlichen, aber auch mit bekannteren musikalischen Programmen sollen die Herrenhäuser, Schlösser und Gärten der Mark durch stilvolle und qualitativ ansprechende Veranstaltungen belebt werden.
Dafür wurden mehrere musikalische Reihen – wie z. B. die «Barock-Reihe», die «Jazz-Reihe» und die «junge Reihe» – entwickelt. So findet jedes Musikgenre passgenau den besten Kulturort. Maßstab ist dabei stets die Qualität der Musiker. Für die Saison 2018 sind 16 Konzerte von April bis Dezember geplant.

Programm

«Moravica» Record Release Tour

vergrößern
Klezmeyers

Klezmeyers

Sa, 5. Mai 18:30 Uhr Schloss Großkmehlen

Träumerei und Tradition

Paulová Holzbläsertrio

Anna Paulová, Klarinette

Kristina Fialová, Bratsche

Petr Nouzovský, Violoncello

Ein besonderes musikalisches Highlight ist das Konzert der Prager Musiker Anna Paulová, Klarinette, Kristina Fialová, Bratsche, und Petr Nouzovský, Violoncello. Anna Paulová erhielt u.a. den 2. Preis beim Internationalen Musikwettbewerb Prager Frühling 2015 Als Solistin trat Anna Paulová in der Tschechischen Philharmonie auf. Kristina Fialová ist eine von der Kritik vor allem wegen ihrer perfekten Technik, ihres feurigen Temperaments und ihres musikalischen Gespürs geschätzte Interpretin.Petr Nouzovský gehört zu den bedeutendsten tschechischen Violoncellisten. Er studierte in Prag, Dresden und Madrid. Im Programm " Musikalische Märchen und Brillanten" spielt das Trio Werke von Ludwig van Beethoven, Gaetano Donizetti, Franz Neruda, Paul Hindemith und Roman Haas.

So, 19. August 16 Uhr Kulturschloss Roskow

Flötenzauber zum Sommerabend

Anna Wierer, Querflöte
Alina Pronina, Klavier

Durch die Schönheit der Töne, die Fähigkeit zu berühren und ihre beeindruckende Musikalität erschaffen Anna Wierer, Flöte, und Alina Pronina, Klavier, eine Stimmung im Konzertsaal, die jedes mal von Neuem das Publikum fasziniert. Anna Wierer wurde in Sankt-Petersburg geboren und bereits während des Studiums erhielt sie zahlreiche Preise. Zur Zeit tritt Anna Wierer als Solistin und in verschiedenen Ensembles auf. Alina Pronina, in Kiew (Ukraine) geboren, wurde als Preisträgerin bei vielen internationalen Wettbewerben ausgezeichnet. Solo- und Kammermusikauftritte führten sie neben Deutschland unter anderem nach China, Griechenland, Großbritannien, Israel, Italien, Österreich, VAE und in die Schweiz.

So, 26. August 17 Uhr Kavalierhaus Königs Wusterhausen

Georg Kreisler Abend

Burkhard von Putkamer, Bariton
Alina Pronina, Klavier

Ein mitreißender Konzertabend voll galantem Schwung, lässiger Heiterkeit und virtuoser Wortakrobatik erwartet die Konzertgäste mit Bariton Burkhard v. Puttkamer und Pianistin Alina Pronina. Die beiden international renommierten Interpreten verlassen an diesem Abend das Ihnen angestammten klassische Genre zu einem ausschweifenden Konzertausflug in die etwas halbseidene und glamouröse Welt der Wilden Zwanziger. Hier treffen sie auf verruchte Schönheiten wie die „Schöne Isabella“, die „Donna Clara“ oder den „Schönen Gigolo“, unternehmen eine kleine Ausfahrt mit den „Dreien von der Tankstelle“, bevor ein funkensprühendes Musikfeuerwerk voll beißender Satire auf der Bühne gezündet wird. Mit bissigen Texten und pianistisch– genialischen Liedern von Georg Kreisler werden beide Künstler u.a. nicht nur den „Musikkritiker“, sondern letztendlich auch die „Tauben vergiften“…

So, 2. September 15 Uhr Schloss Wolfshagen

Ensemble Summa

Elisabet Iserte López, Leitung/Violoncello

Das Residenzorchester Mark Brandenburg wurde im Jahr 2018 gegründet. Mit der Gründung des Orchesters soll ein breites Orchester-Repertoire in die Spielstätten der Kulturfestspiele getragen werden. Das junge Orchester möchte durch seine mitreißende kreative Energie generationenübergreifend und besonders auch ein junges Publikum für den musikalischen Reichtum klassischer Musik begeistern. Das Premieren-Programm, mit dem sich das Residenzorchester Mark Brandenburg erstmalig dem Publikum präsentiert, stellt drei romantische Musikkulturen gegenüber. Manuel Dengler, Dirigent und künstlerischer Leiter des Ensembles befeuert das hochqualifizierte Spiel der Musiker mit frischer Energie und kreativen Ideen.

Sa, 8. September 16 Uhr Schloss Martinskirchen

Konzert am Tag des Offenen Denkmals

Ensemble Summa Elisabet Iserte López, Leitung/Violoncello

Das Residenzorchester Mark Brandenburg wurde im Jahr 2018 gegründet. Mit der Gründung des Orchesters soll ein breites Orchester-Repertoire in die Spielstätten der Kulturfestspiele getragen werden. Das junge Orchester möchte durch seine mitreißende kreative Energie generationenübergreifend und besonders auch ein junges Publikum für den musikalischen Reichtum klassischer Musik begeistern. Das Premieren-Programm, mit dem sich das Residenzorchester Mark Brandenburg erstmalig dem Publikum präsentiert, stellt drei romantische Musikkulturen gegenüber. Manuel Dengler, Dirigent und künstlerischer Leiter des Ensembles befeuert das hochqualifizierte Spiel der Musiker mit frischer Energie und kreativen Ideen.

So, 9. September 16 Uhr Schloss Freyenstein

Ensemble Summa

Elisabet Iserte López , Violoncello/Leitung Werke von J.S. Bach, J. Haydn, P. Tschaikowsky (Souvenir de Florence), spanische Musik

Das Sextett Mitternacht präsentiert im Rahmen dieses Konzertabends zwei der größten und beliebtesten Werke der Streicherliteratur – Brahms 1. Streichsextett sowie Schönbergs Verklärte Nacht. Das Berliner Ensemble setzt sich aus Musikern zusammen, die in verschiedenen professionellen Ensembles der Hauptstadt aktiv sind und sich besonders dem kammermusikalischen Repertoire verschrieben haben. Beim Sextett Mitternacht spielen: Manuel Dengler, Dirigent und Bratschist, Elisabet Iserte-López, Cellistin, Frans van Schoonhoven, Violine, Benjamin Pant, Violine, Emma Van Schoonhoven, Geige, Mireia Peñalver Guilleumes, Cellistin.

Sa, 22. September 17 Uhr Kulturschloss Spree-Neisse

Ich denk mich weg, kommst Du mit?

Sabra Lopes, Gesang/Rezitation
Fred Symann, Klavier

"Ich denk mich weg... kommst du mit?" Eine anderthalbstündige Odyssee im Spannungsfeld von Fernweh und Kontrollwahn, Pioniergefühl und Starthemmungen, Vogelfreiheit und Alltagszwängen. Nichtankommen garantiert! Musikkabarett mit Gesungenem und Gesprochenem von Weber und Beckmann, Edoardo Bennato, Thomas Bernhard, Paolo Conte, Pigor und Eichhorn, Herbert Grönemeyer, Friedhelm Kändler, Georg Kreisler, Ingrid Lausund, Gerhard Polt, Henry Purcell, Botho Strauss, Konstantin Wecker und Weiteren.

Sa, 6. Oktober 17 Uhr Potsdam, Palais der Gräfin Lichtenau

Friedrich der Große und seine Zeit

Camerata Bachiensis Leipzig

16 Uhr Kinderkonzert

Der Prinz mit der Flöte – ein Kinderkonzert für Kinder von 6-12 Jahren und für alle Junggebliebenen. Zusammen erleben wir einen Tag im Leben des jungen Friedrich, des Prinzen von Preußen. Wie startet ein Prinz wohl seinen Morgen? Mit welchem Klingelton wurde er morgens geweckt? Lässt er sich das Frühstück im Thronsaal schmecken? Und überhaupt: Was war sein Lieblingsfach in der Schule, was waren seine Hobbys - wollte er immer schon König werden oder doch lieber Rockstar? Lerne die Welt dieses außergewöhnlichen jungen Prinzen kennen und komm mit auf eine spannende musikalische Reise in das Jahr 1722.

19 Uhr Klassikkonzert.

Rheinsberg im Jahre 1737. Friedrich, der Große, zu diesem Zeitpunkt noch Kronprinz von Preußen, residiert auf Schloss Rheinsberg und hat mit der Gründung seiner Rheinsberger Hofkapelle einige der talentiertesten europäischen Musiker an seinem Hof versammelt. In den Abendmusiken bringen sie ihre neusten Kompositionen zu Gehör. Hören Sie Werke der Komponisten vom Hofe Friedrich des Großen arrangiert mit Texten aus dem Briefwechsel zwischen Friedrich dem Großen und Voltaire, dem berühmten französischen Philosophen.

Fr, 19. Oktober 16 Uhr Fr, 19. Oktober 19 Uhr Burg Storkow

Schuberts Winterreise

Burkhard von Puttkamer, Bariton
Alina Pronina, Klavier

Sa, 24. November Burg Beeskow

Trio Marvin

Wenn eine „ganz besondere Pianistin, die durch Ihre Authentizität und Brillanz aufhorchen lässt…“ (Robert Levin), „…ein ausgezeichneter Cellist mit großem Ton und warmen Vibrato…“ (Riccardo Chailly) und eine Geigerin mit „ansteckender Bühnenpräsenz“ (Neue Musikzeitung) und „unverbrauchter Spielfreude“ (Südkurier) sich der Gattung des Klaviertrios widmen, kann kaum etwas schief gehen. Das Trio Marvin besteht aus Vita Kan (Klavier), Marina Grauman (Violine) und Marius Urba (Violoncello) und wurde 2016 in Leipzig gegründet. Alle drei Musiker sind Preisträger internationaler Wettbewerbe und gehen einer regen Konzerttätigkeit nach. Das Trio hat bereits zahlreiche hochkarätige Wettbewerbe gewonnen.

Sounds and Stories

Eva Jagun, Gesang/Moderation
Zito Ferraira, Percussion
Hortense Rigot, Querflöte/Percussion
Björn Bergek, Gitarre/Gesang
Karneval in Rio oder Jazz mit Jagun

Mo, 31. Dezember Kulturkirche Luckau

Veranstalter, Informationen und Kartenservice

Veranstalter, Information

Freunde der Residenzstadt
Königs Wusterhausen e.V.
Cord Schwartau
Bahnhofsvorplatz 5
15711 Königs Wusterhausen
T: 03375-950838
E-mail: cordschwartau@yahoo.de
www.kultur-festspiele.de

Kartenservice

reservix - Tickets
Vorverkauf und Abendkasse am jeweiligen Veranstaltungsort
Ab 2.Quartal 2018 auch
www.festspiele-markbrandenburg.de