rot angestrahltes Backsteingebäude vergrößern
Die Alte Ölmühle (Photo: Dirk Hohwieler)

Ein Sommer an der Elbe

Welthits aller Genres

Der Sommer wird heiß am Elbestrand in Wittenberge. Die 18. Elblandfestspiele reisen einmal um die ganze Welt und bringen unvergessene Musicalmelodien, grandiose Filmmusiken,
schönste Operettenklänge, populäre Opernmelodien, klangvollen Jazz und das Beste aus Rock und Pop auf ihre Bühne. Der beliebte «Tagesschau»-Sprecher Jens Riewa wird Moderator dieser musikalischen Weltreise sein.

Im historischen Ambiente der Alten Ölmühle, einem imposanten Industriedenkmal des 19. Jahrhunderts, empfangen die Elblandfestspiele ihr Publikum. Hier ist die neue Elblandbühne eingebettet: mit ihrer aufregenden Dachkonstruktion eine einmalige Verbindung von Klassik und Moderne.

So wird es auch musikalisch zugehen: Geboten wird eine Kombination aus Klassik und Jazz. Der römische Tenor Alessandro Rinella und die populäre Jazzsängerin Hanna Rinella garantieren ebenso neue Klangerlebnisse, wie die aus den USA anreisende Jazzsängerin Carol Alston. Für unvergessliche Operettenmomente sorgen zwei Interpretinnen aus Wien: Sopranistin Katrin Fuchs und Mezzosopranistin Michaela Christl werden vom «Praterleben» über den «SportpalastWalzer» als «Lustige Witwe(n)» oder «Julischka aus Budapest» begeistern.
Mit dabei Bariton Christian Grygas, der deutschlandweit auf Operettenbühnen grandiose Erfolge feiert, und die junge Lotte-Lehmann-Förderpreisträgerin Verena Knirck.

Das Ensemble wird die «Summer Nights» aus dem Kult-Musical «Grease» oder Ausschnitte aus dem «Käfig voller Narren» präsentieren, gefolgt vom romantischen «Summer Time» aus «Porgy & Bess» und schließlich dem weltberühmten «O sole mio».

Klassikfans kommen voll auf ihre Kosten, wenn der «Sommer» aus den «Vier Jahreszeiten» von Vivaldi, das «Nessun Dorma» von Puccini oder das «Concerto de Aranjuez» erklingen.

Für romantische Popklänge sorgt Ilka Wolf, die dabei das Solistenensemble bei Sommerhits mitreißt. Für das Publikum wird es «Rote Rosen regnen», wird bei «Millionen Lichter(n)» «Ein Bett im Kornfeld» gemacht um schließlich aufzusteigen «Rise Like a Phoenix». Die Festspiele ehren den Entertainer Udo Jürgens mit seinem «Merci Cherie», dem «Griechischer Wein» oder «Ich war noch niemals in New York», und das nicht nur «Mit 66 Jahren», aber mit «Vielem Dank für die Blumen».

Die großen Swinglegenden Nordamerikas wie Frank Sinatra oder Dean Martin bringt der junge Berliner Volker Jung auf die Elblandbühne um schließlich mit Eduardo Villegas und Freunden aus Südamerika mitreißenden Latinosound einzuläuten. Das Deutsche Filmorchester Babelsberg ist wie kein anderes dafür geschaffen, diese Weltreise zu begleiten.

Programm 2017

Ein Sommer an der Elbe

Landkreis PrignitzElblandbühne, Alte Ölmühle zu Wittenberge Fr, 14. Juli 20 Uhr
Sa, 15. Juli 20 Uhr
Publikum vor nächtlicher Openair-Bühne vergrößern
(Photo: Holger Lüdtke)

Welthits in Wittenberge

Festspiel-Kaffeetafel

Landkreis PrignitzAlte Ölmühle Wittenberge Sa, 15. Juli 15 Uhr

Organisatorisches

Veranstalter, Informationen

Gesellschaft Elblandfestspiele e. V.
Paul-Lincke-Platz 1,
19322 Wittenberge
Tel: 03877-564503,
Fax: 03877-564505
service@elblandfestspiele.com
www.elblandfestspiele.de

Kartenservice

Touristinformation Wittenberge
Tel: 03877-929181/-82,
Fax: 03877-929119
touristinfo@kfh-wbge.de

Anfahrt

Mit RE 2 oder RE 6 bis Wittenberge, weiter mit Bus 924 bis ZOB oder zu Fuß ca. 15 Min. Bustransfer zwischen Festspielgelände und Bahnhof

Fremdenverkehrsinformationen

Touristinformation Wittenberge
Tel: 03877-929181/-82
touristinfo@kfh-wbge.de

Zuletzt aktualisiert am: 2017-02-28