Theaterzelt am Seeufer vergrößern
Das Amphitheater (Photo: Rita Tempel)

Die Neue Bühne Senftenberg wurde 1946 auf Antrag engagierter Bürger und mit Unterstützung des sowjetischen Ortskommandanten in der Mensa einer Grundschule gegründet und entwickelte sich als Stadttheater Senftenberg sehr schnell zu einem beliebten Dreispartenhaus in der Region.

Besonders profitierte das Theater von einem Freundschaftsvertrag mit dem Deutschen Theater Berlin, der junge und engagierteTheaterleute in die Lausitz führte. Viele talentierte junge Schauspielabsolventen verdienten sich ihre ersten Sporen in Senftenberg, um später bei Film und Fernsehen oder in Theatern größerer Städte berühmt zu werden: Annekatrin Bürger, Günter Schubert, Alfred Müller, Doris Abesser, Frank Castorf,Walter und Dietmar Richter-Reinick, Hildegard Alex, Kasper Eichel oder Erich Petraschk gingen aus dem «Theater der Bergarbeiter», wie die Bühne seit 1959 hieß, hervor.

In der Wendezeit umfassend rekonstruiert und modernisiert, öffnete das Haus 1993 als reines Schauspieltheater unter dem Namen Neue Bühne Senftenberg seine Pforten.

Heute ist die Neue Bühne das Theater des Landkreises Oberspreewald-Lausitz und der Stadt Senftenberg.

Mit Klassenzimmerproduktionen für die Jüngsten, Weihnachtsmärchen und Theaterstücken für Jugendliche einerseits, sowie Produktionen bekannter Klassiker der Theatergeschichte, mit zeitgenössischen Werken und musikalischen Abenden andererseits, bietet die Neue Bühne Senftenberg ein vielfältiges Programm, welches durch zahlreiche Gastspiele bekannter Künstler ergänzt wird. Die «Senftenberger Lesungen» und die Reihe «Kabarett á la Carte», sowie das «Theaterkino» mit interessanten Gästen, sind aus dem Spielplan nicht mehr wegzudenken und in den «Kamingesprächen – über Gott und die Welt» und «Aufgelegt und zugehört» sind spannende Personen des öffentlichen Lebens zu Gast.

Theaterpädagogische Angebote gehören zum Angebot der Neuen Bühne ebenso, wie Theaterführungen, Feiern, der «Tag der offenen Tür» am 1. Mai und die Spielclubs für Jung und Alt.

Programm 2015

BRECHT AUF! DAS FEST. Spektakel 2015

Landkreis Oberspreewald - LausitzNeue Bühne Senftenberg Samstag, 19. September 18 Uhr
Samstag, 26. September 18 Uhr
Samstag, 3. Oktober 18 Uhr
Freitag, 9. Oktober 18 Uhr
Samstag, 10. Oktober 18 Uhr
Samstag, 17. Oktober 18 Uhr
Samstag, 24. Oktober 18 Uhr
Sonntag, 25. Oktober 18 Uhr
Samstag, 31. Oktober 18 Uhr
Logo vergrößern

Mit dem bedeutendsten deutschen Dichter des 20. Jahrhunderts möchten wir die Spielzeit beginnen. Mit einem Fest der Sinne, des Denkens und des Vergnügens. Wir laden Sie ein zu einem sehr genussvollen Theaterabend, zu einem Brecht, den Sie (vermutlich) so nicht erwarten.

Dirk Michaelis

Landkreis Oberspreewald - LausitzNeue Bühne Senftenberg Freitag, 30. Oktober 19.30 Uhr
Dirk Michaelis vergrößern
(Foto: Sascha Kramer)

Grüss dich – Tour 2015

“Dirk Michaelis – Unplugged”, könnte man diese Show auch nennen, das möchte er aber nicht, weil dieser Ausnahmesänger schon unplugged unterwegs war, als es diese “Marke” noch gar nicht gab. Mit “Als ich fortging”, dem schön-traurigsten Kuschelsong Deutschlands, schrieb der ehemalige Karussell Sänger wohl seinen unsterblichsten Hit. Josè Carreras, Mathias Reim, Heinz-Rudolf Kunze, Die Puhdys, Rosenstolz u.v.a. namhafte Künstler machen seinen Song zum Volkslied. Es wurde sein “Yesterday”.

Er bedankt sich mit Liedern aus aller Welt. Sting, Cindy Lauper, Snow Patrol, Tracy Chapman, U2, Tanita Tikaram u. a. gestatteten ihm, ihre Hits ins Deutsche zu übertragen und so zu seinen zu machen. Sein aktuelles Chartalbum “Dirk Michaelis singt . . . Welthits auf Deutsch Nr. 2” wurde, wie sein Vorgänger von 2011, ein sensationeller Erfolg. Die “Grüß dich – Tour” zieht nun durch auserwählte Clubs, um die Lieder des Künstlers in exklusiver Intimität zu präsentieren, wie sie eben auch entstanden sind. Herz & Hirn werden gleichermaßen angeregt, wie das soziale Gewissen. Eben ein echter Dirk-Michaelis-Abend, unterstützt von seinen Freunden, Mundharmonika Virtuose Sören Birke und Multigitarrist Jörg Weißelberg.
Es wird also geseufzt & gerockt & gejammt.

Rastlos...Grenzenlos...Unterwegs

Landkreis Oberspreewald - LausitzNeue Bühne Senftenberg Samstag, 31. Oktober 15 Uhr

Deutsch-Polnisches Jugendprojekt
Gesungene und getanzte Poesie aus Senftenberg und Bielsko-Biala (Polen)

Nachts irgendwo zwischen Deutschland und Polen. Eine Autobahnraststätte im Schein des Mondes. Es ist Zeit, in der sich die Vergnügungen der Nacht noch nicht schlafen legen und die Sehnsüchte aus den Herzen der Menschen quellen. Getrieben von Erlebnisdurst, Fernweh und Herzschmerz treffen sich Nachtschwärmer und Tagträumer, um einen kurzen Moment zu rasten.

Achtzehn junge Menschen aus Polen und Deutschland singen, tanzen und erzählen in deutschen, englischen und polnischen Songs vom Leben auf der Reise. Begleitet werden sie bei ihren Songs mit Live-Musik, denn auch ein polnisches Hochzeitsmusiker-Paar, hat sich an diesen Ort der Wünsche verirrt.

Der Essotiger

Landkreis Oberspreewald - LausitzNeue Bühne Senftenberg Montag, 2. November 9.30 Uhr
Dienstag, 3. November 9.25 Uhr
Dienstag, 3. November 10.20 Uhr
Szenenfoto vergrößern

Ich bin erst auf Familienpackung umgestiegen, als ich keine Familie mehr hatte.“

Ein Junge betritt den Klassenraum in einem Tiger-Kostüm. Eine kurze Verschnauf-Pause vor dem nächsten Einsatz als putziger Werbeträger. Dass er dabei sehr ins Schwitzen kommt, ist der Preis den er zahlen muss für diesen Job. Doch es kommt ihm sehr gelegen, dass er scheinbar wie nebenbei abnimmt, denn mit Diäten kennt er sich sehr gut aus!
Essotiger erzählt davon, sich mit Mohrenköpfen und Big Mac über das zerbrochene Familienglück hinwegzutrösten. Gibt Einblicke in die Ess-Sucht eines Jungen, der seine Sehnsucht nach Liebe, Freundschaft und Anerkennung mit Essen zu stillen versucht.
Der Autor Jörg Menke-Peitzmeyer nähert sich sensibel und doch mit Humor dem Thema Ess-Störung, das längst nicht mehr nur Mädchen betrifft.
ab 12 Jahren

Shakespeares sämtliche Werke (leicht gekürzt)

Landkreis Oberspreewald - LausitzNeue Bühne Senftenberg Freitag, 6. November 19 Uhr
Freitag, 18. Dezember 19.30 Uhr
Szenenfoto vergrößern
Tom Bartels, Roland Kurzweg und Simon Elias

Endlich das gesamte dramatische Werk von William Shakespeare an einem Abend. Das geht nicht? Zugegeben, es handelt sich um 38 (erhaltene) Stücke mit 1.834 zu spielenden Rollen sowie 6 Versdichtungen (darunter die berühmten Sonette). Gespielt ergäbe dies (ohne die Versdichtungen) etwa eine Aufführungsdauer von 150 Stunden. Aber keine Sorge, Sie müssen nicht eine Woche im Theater verbringen, denn ohne auch nur eine einzige Komödie, Tragödie oder Historie auszulassen (nur die Versdichtungen gibt es nicht), gehen drei Darsteller an diesem Abendauf einen rasanten Parcours, auf eine rasende Fahrt durch die wohl bekanntesten Stücke der Theaterliteratur. Das Ganze ist eine Comedy in allerfeinster Slapstick-Tradition, ist geistvolles und humorvolles Entertainment für alle, die Shakespeare, Schauspiel und das Lachen lieben.

Zwei Genies am Rande des Wahnsinns

Landkreis Oberspreewald - LausitzNeue Bühne Senftenberg Samstag, 7. November 19.30 Uhr
Sonntag, 8. November 16 Uhr
Szenenfoto vergrößern
Heinz Behrens und Heinz Rennhack (Foto: COMÖDIE Dresden)

Komödie der Woesner Brothers mit Heinz Behrens und Heinz Rennhack

Zwei verkrachte Gestalten – ein neurotischer Komiker in Geldnot und ein ehemaliger Staatsschauspieler – treffen sich auf einer Probebühne, um gemeinsam einen Auftritt zu erarbeiten. Beide sind dafür über ihre Agenten gebucht. Sie können sich nicht ausstehen, aber das ist noch das geringste Problem. Denn während der eine glaubt, er sei für eine Hochzeit gebucht, ist der andere überzeugt, es geht um eine Beerdigung… So eskaliert die Probe schnell zu einem Wirrwarr aus Missverständnissen, bei dem nicht nur die Bühnenarbeiter und Putzkräfte ihr blaues (Theater)Wunder erleben.

Schöner scheitern mit Ringelnatz

Landkreis Oberspreewald - LausitzNeue Bühne Senftenberg Freitag, 13. November 19.30 Uhr
Heike Feist und Stefan Plepp vergrößern
Heike Feist und Stefan Plepp (Foto: Fritzi Malve Voss)

Ein Theaterabend mit Kostümen und Requisiten aus Papier mit Heike Feist und Stefan Plepp

Heike Feist (einst in Senftenberg engagiert und als Heike in CAVEWOMAN dem Publikum des Amphitheaters wohlbekannt) und Stefan Plepp beleuchten in hundert kurzweiligen Minuten anhand von Gedichten, Liedern, Zitaten und Anekdoten markante Lebensstationen eines Genies. Sie nehmen das Publikum mit auf eine Reise durch das Leben eines kleinen Mannes mit vorstehendem Kinn, großer Nase und noch größerer Phantasie – Joachim Ringelnatz. Lassen Sie sich verführen, mit seinem Blick auf die Welt des Scheiterns zu schauen. Es ist der Blick eines großen Kindes, das allzu oft als verträumter Spinner und alberner Spaßvogel verkannt wurde.

Wolfgang Kohlhaase: "Um die Ecke in die Welt"

Landkreis Oberspreewald - LausitzNeue Bühne Senftenberg Sonntag, 15. November 19.30 Uhr
Wolfgang Kohlhaase vergrößern
(Foto: Inge Zimmermann)

Der preisgekrönte Drehbuchautor Wolfgang Kohlhaase ist ein geübter Beobachter und Meister des feinen Dialogs. Er ist bekannt für Filme wie »Berlin, Ecke Schönhauser« (1957), »Ich war neunzehn« (1968), »Solo Sunny« (1980) oder »Sommer vorm Balkon« (2005).

Drehbücher könne er schreiben wie Billy Wilder, bestätigen ihm Filmkenner und -kritiker. Und was Kohlhaase über die Leute sagt, die seinen Weg kreuzten oder mit denen er an wichtigen Filmen arbeitete, liefert manch hintergründig-komische Anekdote. Ein Buch, welches so nah an Wirklichkeit und Geschichte ist und so unterhaltsam und lebensnah wie seine Filme.
Kohlhaase erzählt über Konrad Wolf, Frank Beyer, Andreas Dresen, Bernhard Wicki, Herman Kant, Renate Krössner, Peter Hacks, Kurt Maetzig, Werner Stötzer, Wieland Herzfelde, Ulrich Plenzdorf und andere.

Ein Buch, welches so nah an Wirklichkeit und Geschichte ist und so unterhaltsam und lebensnah wie seine Filme.

Kabarett à la Carte

Landkreis Oberspreewald - LausitzNeue Bühne Senftenberg Montag, 16. November 20 Uhr
Thomas Freitag vergrößern
(Foto: Pepijn Vlasman)

Thomas Freitag: Der kaltwütige Herr Schüttlöffel

Seit 30 Jahren arbeitet er in einer Stadtbibliothek, die nun geschlossen werden soll: „Der kaltwütige Herr Schüttlöffel” ist außer sich, er nimmt seine Bücher als Geiseln und verbarrikadiert sich. Schüttlöffels Wut richtet sich gegen Zeitgeist und politischen Irrsinn, gegen angebliche Alternativlosigkeit, gegen das Sparen an der Kultur, Schnäppchenjagen, Kapitalismus und Gleichmacherei. Und er führt vor, wie schwer es ist, mit bayrischen Landwirtsfingern ein iPhone zu bedienen.
Thomas Freitag ist einer der wenigen Kabarettisten, der neben der großen Kunst der politisch-satirischen Unterhaltung mit schauspielerischem Können brilliert.
Und so bietet ihm dieses Programm – das sechzehnte seit 1976 – jede Menge Gelegenheit, dieses Können auszureizen und dem Stück bei aller Ernsthaftigkeit einen hohen Unterhaltungswert zu geben.
Es ist politisches Kabarett in Vollendung: trittsicher balanciert Thomas Freitag auf dem schmalen Grat zwischen intelligentem Witz und bitterem Ernst, bringt das Publikum zum Lachen und – zum Denken. Er versteht es unnachahmlich, die Moralkeule auszupacken, ohne als Moralist dazustehen. Davor bewahren ihn Sarkasmus und feine Ironie.
Ein Stück exzellenter Satirekunst und intelligenter Zivilisationskritik, dargeboten von einem Großmeister des klassischen Kabaretts.

Romeo und Julia

Landkreis Oberspreewald - LausitzNeue Bühne Senftenberg Mittwoch, 18. November 10 Uhr
Szenenfoto vergrößern
Johannes May und Marlene Hoffmann

Dieser Klassiker ist eine der schönsten Liebesgeschichten des Theaters überhaupt.
Der Mut von Romeo und Julia, ihre Leidenschaft und die epochale Kraft ihrer wahren Liebe sind stärker als die unglücklichen Umstände, verhängnisvollen Zufälle und verpassten Gelegenheiten ihrer unsternbedrohten Existenz. Und so sind die beiden Sprosse zweier verfeindeter Veroneser Familien entschlossen, durch eine heimliche Heirat den uralten Streit ihrer Familien hinter sich zu lassen. Als dann aber ein Mord geschieht, nimmt die Geschichte ihren tragischen Lauf… Der zeitlose Stoff ist seiner Form nach der elisabethanischen Wanderbühne verpflichtet und präsentiert sich damit gegenwärtiger denn je als energiegeladener Sturm der Gefühle. Mitreißend und verführerisch – wie der Gedanke, dass Liebe stärker ist als der Tod.

Der Räuber Hotzenplotz

Landkreis Oberspreewald - LausitzNeue Bühne Senftenberg Sonntag, 22. November 16 Uhr
Dienstag, 24. November 10 Uhr
Mittwoch, 25. November 11 Uhr
Donnerstag, 26. November 9 Uhr
Freitag, 27. November 11 Uhr
Sonntag, 29. November 16 Uhr
Montag, 30. November 10 Uhr
Mittwoch, 2. Dezember 10 Uhr
Freitag, 4. Dezember 11 Uhr
Donnerstag, 10. Dezember 10 Uhr
Sonntag, 13. Dezember 16 Uhr
Mittwoch, 16. Dezember 15 Uhr
Sonntag, 20. Dezember 15 Uhr
Dienstag, 22. Dezember 9 Uhr
Donnerstag, 24. Dezember 11 Uhr
Sonntag, 27. Dezember 16 Uhr

Kinder- und Familienstück
Der Räuber Hotzenplotz ist nicht nur Räuber aus Leidenschaft sondern auch einer der gemeinsten Räuber der Gegend. Es ist ihm gelungen die kostbare Kaffeemühle von Großmutter zu stehlen. Als es Wachtmeister Dimpfelmoser nicht gelingt dem Räuber Hotzenplotz das Handwerk zu legen, machen sich Seppel und Kasperl auf den Weg um Großmutters Lieblingskaffeemühle zurückzuholen. Die beiden finden zwar Hotzenplotz´ Räuberhöhle, werden aber von ihm gefangen genommen. Während Seppel von nun an die unordentliche Räuberhöhle aufräumen muss, wird Kasperl in das Schloss des großen Zauberers Petrosilius Zwackelmann verschleppt.
Mit guten Ideen und dem Mut Abenteuer zu meistern, gelingt es Kasperl und Seppel nicht nur sich selbst zu helfen, sie befreien auch noch eine Unke und begegnen der schönen Fee Amaryllis.

Das Kaninchen bin ich (DDR 1965)

Landkreis Oberspreewald - LausitzNeue Bühne Senftenberg Sonntag, 22. November 19 Uhr

Theaterkino
Zu Gast: Angelika Waller

Nach dem Bau der Mauer 1961 verliebt sich die 19-jährige Ost-Berliner Kellnerin Maria Morzeck (Angelika Waller) in den wesentlich älteren Richter Paul Deister. Maria durfte nicht studieren, weil Bruder Dieter wegen “staatsgefährdender Hetze” verurteilt wurde. Maria findet heraus, dass Deister der Richter war, will aber Liebe und den Fall auseinander halten. Deister schweigt, doch sein Verhalten macht klar, dass er Menschen nur benutzt. Dieter wird vorzeitig entlassen, schlägt Maria zusammen. Maria verlässt die gemeinsame Wohnung und will sich einen Studienplatz erkämpfen.
Die Adaption des Romans “Maria Morzeck oder Das Kaninchen bin ich” von Manfred Bieler setzt sich kritisch mit der Strafjustiz im Sozialismus auseinander und war darum in der DDR verboten.

Diesmal werden wir Angelika Waller im Publikumsgespräch haben, und so viel dürfte sicher sein: es wird spannend und sehr unterhaltsam.

Die Mausefalle

Landkreis Oberspreewald - LausitzNeue Bühne Senftenberg Sonntag, 29. November 19.30 Uhr
Freitag, 4. Dezember 19.30 Uhr
Donnerstag, 10. Dezember 19.30 Uhr
Sonntag, 20. Dezember 16 Uhr
Freitag, 25. Dezember 19.30 Uhr
Grafik vergrößern
(Grafik: Petra Lidzba)

von Agatha Christie

Inmitten eines Schneesturms versammeln sich acht sehr verschiedene Personen in der neu eröffneten Pension Monkswell Manor. Unerwartet taucht ein Polizist auf, um zu ermitteln, denn in London ist ein Mord geschehen. Mollie und Giles sind ratlos – was sollte das alles mit ihrer kleinen zugeschneiten Pension zu tun haben? Aber plötzlich gibt es auch hier eine Leiche und die Telefonleitung ist gekappt. Nun ist jedem im Hause klar: Einer unter ihnen ist ein Mörder. Jeder ist verdächtig. Nichts ist, wie es scheint. Und noch mehr Menschen müssen sterben. Der klassische englische Krimi, par excellence!

Das Stück wurde von Beginn an vom Publikum gefeiert, dabei war es ursprünglich als Hörspiel entstanden und wurde Queen Mary, ihrem ausdrücklichen Wunsch gemäß, zum 80. Geburtstag geschenkt. Seit „Die Mausefalle” zu einem Theaterstück „erweitert” und 1952 uraufgeführt worden war, ist es täglich im Londoner West End aufgeführt worden. Bis heute ist tatsächlich keine einzige Vorstellung ausgefallen, und damit ist „Die Mausefalle” das am längsten ununterbrochen laufende Theaterstück der Welt.

Der Nussknacker

Landkreis Oberspreewald - LausitzNeue Bühne Senftenberg Montag, 30. November 19.30 Uhr
Szenenfoto vergrößern
(Foto: Agentur)

Staatliches Akademisches Theater Belarus

Seit seiner Uraufführung 1892 ist DER NUSSKNACKER eines der beliebtesten und bekanntesten Ballette, besonders in der Vorweihnachtszeit. Die Geschichte, die auf E.T.A. Hoffmanns “Nussknacker und Mäusekönig” beruht, erzählt von der kleinen Marie, die am Weihnachtsabend von ihrem Patenonkel Drosselmeier einen Nussknacker geschenkt bekommt. Nach einem nächtlichen Kampf der vom Nussknacker angeführten Spielzeugsoldaten gegen den Mausekönig, aus dem der Nussknacker dank Maries Hilfe als Sieger hervorgeht, verwandelt sich dieser in einen Prinzen und lädt zu einer Reise in das Reich der Zuckerfee ein. Dort feiert Marie mit ihrem Patenonkel und dem Nussknacker-Prinzen ein rauschendes Fest.

Neben den tänzerischen Meisterleistungen des Ensembles und den phantasievollen Kostümen begeistert besonders die unvergleichliche Musik Tschaikowskis. Der Blumenwalzer, der Tanz der Zuckerfee oder der Russische Tanz wecken so manche Kindheitserinnerung und entführen Groß und Klein in die magische Welt der Träume.

Der Traumzauberbaum 4

Landkreis Oberspreewald - LausitzNeue Bühne Senftenberg Mittwoch, 2. Dezember 17 Uhr

Ein Weihnachtsmusical für die ganze Familie

Es kracht im Geäst vom Traumzauberbaum. Der Weihnachtsengel Helga Himmel ist auf der nördlichen Astgabel gelandet. Aber nicht nur die Waldgeister Moosmutzel und Waldwuffel und die wilde Traumlaus Agga Knack haben ihn erwartet, sondern auch ein wunderlicher alter Hut. Und auf einmal ist Helga verschwunden, entführt, gefangen in der Grummelburg. Muss nun Weihnachten ausfallen?

Seit vielen Jahren ist der Traumzauberbaum des viel zu früh verstorbenen Reinhard Lakomy im Amphitheater zu erleben. Nun kommt das Reinhard Lakomy Ensemble mit den von den Kindern heiß geliebten Figuren „Moosmutzel“, „Waldwuffel“ und „Agga Knack zum ersten Mal in der Weihnachtszeit nach Senftenberg.

Heute Abend: Lola Blau

Landkreis Oberspreewald - LausitzNeue Bühne Senftenberg Samstag, 5. Dezember 19.30 Uhr
Sonntag, 13. Dezember 19.30 Uhr
Samstag, 26. Dezember 19.30 Uhr
Szenenfoto vergrößern
(Foto: Susann Matschack)

Gegen Jahresende gibt es gehörig was auf die Ohren – und, wie sich das in der Vorweihnachtszeit gehört, auf die Tränendrüsen. Das außergewöhnliche Musical für eine einzelne singende Schauspielerin und einen Musiker erzählt in der Intimität des Rangfoyers eine gleichsam unterhaltende wie tief berührende Geschichte. Die Karriere der jungen Bühnenkünstlerin Lola Blau gerät durch Krieg und Faschismus ins Stocken. In berückender Parallelität zu Kreislers eigener Karriere und Biographie geht Lola nach Übersee ins Exil und wird nach einigem Hin und Her berühmt. Über die Jahre verliert sie all ihre Illusionen und kehrt nach dem Krieg nach Europa zurück.

Kreislers Texte und Songs zeigen dabei eine enorme Spannweite zwischen der anrührenden Momenten und seiner virtuosen Beherrschung der Klaviatur des Komödiantischen.

Weihnachtskonzert der Musikschule OSL

Landkreis Oberspreewald - LausitzNeue Bühne Senftenberg Sonntag, 6. Dezember 14.30 Uhr
Sonntag, 6. Dezember 17 Uhr
Weihnachtskonzert vergrößern
(Foto: Gisela Kahl)

Wie jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit präsentieren die Schüler der Kreismusikschule OSL am 2. Advent die Ergebnisse ihrer Arbeit mit zwei verschiedenen Programmen. Die jüngsten Schüler, angeführt vom Spatzenchor, beginnen mit ihrem Konzert um 14.30 Uhr. Es singen, musizieren und tanzen die Vier- bis Sechsjährigen aus dem Bereich der musikalischen Früherziehung, das Nachwuchsorchester und junge Solisten. Das zweite Konzert um 17.00 Uhr wird von den größeren Solisten und Ensembles gestaltet. Die Besucher erwarten adventliche und weihnachtliche Melodien in stilistisch ganz unterschiedlichen Gewändern. So dürfen sich die Zuschauer auf die Bigband „Jazzika“, den Kammerchor, das Kammerorchester sowie auf Solisten, kleine Kammermusikensembles und Tanzeinlagen freuen.

Der kleine Prinz

Landkreis Oberspreewald - LausitzNeue Bühne Senftenberg Sonntag, 6. Dezember 19 Uhr
Filmszene vergrößern
(Foto: DEFA-Stiftung)

Theaterkino

Der Film, der Mitte der 1960er-Jahre in Babelsberg im Atelier gedreht wurde, war ursprünglich als Eröffnungssendung für das DDR-Farbfernsehen gedacht. Doch hatte man versäumt, die Rechte des französischen Verlages einzuholen, weshalb „Der kleine Prinz“ nur einmal 1972 im DDR-Fernsehen zu sehen war.

Seit Jahresbeginn kann das moderne Märchen vom Piloten (Eberhard Esche), der in der Wüste notlanden muss und dort den kleinen Prinzen (Christel Bodenstein) trifft, wieder uneingeschränkt gezeigt werden.

Der kleine Prinz kommt selbst zu Besuch zu uns – in Gestalt der Schauspielerin Christel Bodenstein, die auch als Prinzessin in „Das singende, klingende Bäumchen“ berühmt wurde.

Weihnachts- und Jahreskonzert des Sunshine Orchesters

Landkreis Oberspreewald - LausitzNeue Bühne Senftenberg Montag, 7. Dezember 18 Uhr

Auch in diesem Jahr veranstaltet das „Sunshine Orchester“ der Musikschule Fröhlich (Leitung: Ronald Kowalla) ihr nun schon traditionelles Weihnachts- und Jahreskonzert in der NEUENHNE Senftenberg.

Wer die Akkordeonisten und die Live-Band des “Sunshine Orchester” kennt, weiß, dass es bei ihnen eher rockig und “beswingt” zugeht. So wird es auch in diesem Jahr wieder viele bekannte Weihnachtslieder in modernem Gewand zu hören geben. Freuen Sie sich u.a. auf Titel wie “Weißer Winterwald”, in Erinnerung an Udo Jürgens “Merry Christmas Allerseits”, dem Klassiker “Go Tell It On The Mountain”, „Santa Claus is comin´ to town“ in einer tollen Pop-Version, John Lennons “Happy Christmas” und viele mehr.

Aber nicht nur Weihnachtstitel stehen an diesem Abend auf dem Programm. Hören Sie zudem auch bekannte Stücke von z.B. Queen (“We are the champions”), Survivor (“Eye of the tiger”), Bryan Adams (“Summer of ´69”), David Guetta (“Lovers on the sun“) und George Gershwin (“Gershwin Medley“).

Anne Frank, Tagebuch

Landkreis Oberspreewald - LausitzNeue Bühne Senftenberg Mittwoch, 9. Dezember 9 Uhr
Mittwoch, 9. Dezember 11 Uhr
Szenenfoto vergrößern
Hanka Mark als Anne Frank

Fassung Anja Fleischmann

“Das Tagebuch der Anne Frank” ist ein ergreifendes Dokument über das Schicksal einer von den Nationalsozialisten verfolgten Familie. Die deutsch-jüdische Familie Frank emigriert 1933 nach Machtergreifung der Nazis von Frankfurt nach Amsterdam. Auch dort ist sie ab Mai 1940, nach Besetzung der Niederlande durch die deutsche Wehrmacht, der Diskriminierung und Verfolgung ausgesetzt.1942 versteckt sich die Familie im Hinterhaus ihres ehemaligen Betriebs. Fortan schreibt die 13 jährige Anne Frank Briefe an eine fiktive Freundin, die ihr Leben in der Abgeschlossenheit dokumentieren. Zwei Jahre lang hält Anne alles in ihrem Tagebuch fest, beschreibt die Zustände im Versteck, die Todesangst als Jüdin, aber auch ihr Erwachsenwerden und ihre innere Lebensfreude. Im August 1944 wird die Familie verraten, verhaftet und nach Auschwitz deportiert. Im Haus zurück bleibt Annes Tagebuch. Es gewährt der Nachwelt einen schmerzhaften Einblick in die Gedankenwelt eines heranwachsenden Mädchens und steht stellvertretend für das Leben und Leiden jüdischer Kinder und Jugendlicher im Dritten Reich.
ab 14 Jahren

Odysseus

Landkreis Oberspreewald - LausitzNeue Bühne Senftenberg Mittwoch, 16. Dezember 11 Uhr
Donnerstag, 17. Dezember 10 Uhr

Nach einem langen, verheerenden Krieg in Troja kehrt der Held der Griechen, Odysseus, nach Hause zurück. Die Rückfahrt dauert ebenso lange wie der Krieg: 10 Jahre. Als er endlich nach Hause kommt, erkennt ihn niemand, nur sein alter Hund. Und dann ist da noch sein Sohn, Telemachos. Der ist groß geworden. Der Fremde zieht ihn magisch an. Von ihm hört er die unglaublichsten Abenteuer. Wie Odysseus mit den Kyklopen kämpfte, wie er zwischen Skylla und Charybdis geriet, wie ihn die Circe verführen wollte und noch viele andere Abenteuer. Aber auch zu Hause, auf Ithaka, hat sich während seiner langen Abwesenheit viel verändert. Sein Thron ist in Gefahr und ebenso seine Frau Penelope. Wieder muß Odysseus kämpfen, diesmal gegen die vielen fremden Männer, die seinen Thron und seine Frau begehren.

Viele Jahre stand das Stück, das den antiken Mythos von der Irrfahrt des Odysseus höchst spannend und heutig erzählt, auf dem Spielplan. Jetzt erlebt es mit einer neuen Besetzung seine Premiere. Tom Bartels ist der heimgekehrte Odysseus und spielt außerdem noch fast 20 andere Rollen. Begleitet wird er musikalisch von Sascha Mock. Auf den Fotos ist noch Johannes Moss zu sehen.

Dämmerschoppen - Die Zugabe

Landkreis Oberspreewald - LausitzNeue Bühne Senftenberg Freitag, 18. Dezember 21.40 Uhr

Dämmerschoppen – Die Zugabe, Ein Abend von uns Schauspielern, monatlich neu entwickelt, gestaltet und auf die Bühne gebracht. Ob Improtheater, Musik oder Tri tra trullala – Wir möchten für Sie und mit Euch Theater machen. Themen die bewegen, Fragen die beschäftigen, aber auch alles was Freude bereitet, möchten wir mit Ihnen und Euch teilen. Lasst uns ausprobieren, in Austausch kommen und Spaß miteinander haben. Also herzlich willkommen und hereinspaziert. Und apropos Dämmerschoppen: Es gibt Freibier zu gewinnen.

Süßer die Flaschen nie klingen!

Landkreis Oberspreewald - LausitzNeue Bühne Senftenberg Samstag, 19. Dezember 19.30 Uhr
GlasBlasSing vergrößern
(Foto: Yves Sucksdorff)

Das Weihnachtskonzert der besonderen Art mit dem GlasBlasSing Quintett

Was macht sie eigentlich aus, diese ganz spezielle Stimmung im Advent und an den Festtagen? Die Traditionen und Bräuche? Die Geschenke nebst den Herausforderungen, sie zu beschaffen? Die kurzen und kalten Dezembertage? Oder am Ende doch die Gedanken an die Liebsten? Das GlasBlasSing Quintett hat sich für all diese Fragen die unmöglichsten Antworten ausgedacht und sie mit reichlich unpassenden Melodien versehen.

Mal mundgeblasen, mal von Hand geklöppelt reiht sich eine auf links gedrehte Festtags-Weise an die nächste und sorgt für frischen Wind im klassischen Advents-Liedgut. Dazwischen werden üppig Flaschenmusik-Evergreens beschert.

Weihnachten mit Astrid Lindgren

Landkreis Oberspreewald - LausitzNeue Bühne Senftenberg Sonntag, 20. Dezember 11 Uhr

Lesung für Kinder

Seien Sie eingeladen, wenn Hanka Mark aus „Weihnachten mit Astrid Lindgren“ liest und zusammen mit den kleinen Zuhörern eintaucht in die schwedische Weihnachtswelt, voller Wunder und tatkräftiger kleiner Mädchen. Wenn sie am Kamin von Pippi Langstrumpf erzählt, die den Heiligen Abend von Pelle, Bosse und der kleinen Inga rettet und mit ihnen gemeinsam bei einem schwedischen Weihnachtslied um den Weihnachtsbaum tanzt. Die kleine Lotta für ihre Familie einen Weihnachtsbaum organisiert, weil sie „fast schon alles kann“ und so das Weihnachtsfest rettet, oder Pippi Langstrumpf in einer klirrend kalten Nacht mit ihren Freunden den Weihnachtsbaum plündert.

Anmeldungen erbeten

Open Air Amphitheater

MR. JOE & BAND

Landkreis Oberspreewald - LausitzAmphitheater Freitag, 7. August 20 Uhr
Joe Cocker Revival Show vergrößern
(Photo: Joe Cocker Revival Show)

Die Joe Cocker Revival Show

Eine rauchige Stimme, zuckende Handbewegungen und Gänsehaut-Feeling pur – bei Mr. Joe & Band ist der Name Programm. Originalgetreu und spannungsgeladen entführt die Show in die musikalische Welt der Ende 2014 verstorbenen Rocklegende Mister Joe Cocker. Frontmann Günter Franz, unterstützt von seiner achtköpfigen Band, verkörpert authentisch den britischen Ausnahmekünstler. Mit Stimmgewalt und seiner verblüffenden Ähnlichkeit mit dem Original bringt der Sänger sein Publikum seit mehr als fünfzehn Jahren zum Staunen.

Mit den Welthits von Joe Cocker garantieren Mr. Joe & Band neunzig Minuten fesselndes Live-Programm, das seinesgleichen sucht.

DIE SCHAUSPIEL-BRIGADE LEIPZIG SPIELT GUNDERMANN

Landkreis Oberspreewald - LausitzAmphitheater Samstag, 8. August 20 Uhr
Schauspielbrigade vergrößern
(Photo: BuschFunk)

Am 21. Juni 1998 starb Gerhard Gundermann. Am 21. Februar 2015 wäre er sechzig Jahre alt geworden. Über fünfzehn Jahre nach seinem allzu frühen Tod ist sein musikalisches Erbe so lebendig wie das kaum eines anderen Musikers hierzulande.
Die Überraschung zum Konzertmarathon anlässlich des 60. Geburtstags von Gerhard Gundermann: 18 Schauspieler und Studenten (unter anderem vom Schauspiel Stuttgart, aus Leipzig und dem Staatsschauspiel Dresden) singen und spielen Gundermann und geben 26 Songs einen ganz neuen Ton. Bezaubernd und beglückend.

BUDDY IN CONCERT

Landkreis Oberspreewald - LausitzAmphitheater Sonntag, 9. August 20 Uhr
BUDDY vergrößern
(Photo: Tilo Pomplitz)

Die Rock´n´Roll-Show

Nach ihren sensationellen Gastspielen in den vergangenen Jahren sind die Musiker des Musicals „Buddy – Die Buddy Holly Story“ auch 2015 in einer Show der Extraklasse mit Hits wie „Peggy Sue“, „Twist again“, „It’s so easy“ oder „La Bamba“ im AMPHITHEATER zu erleben. Dabei sind es nicht nur die Klassiker der Rock’n’Roll- und Twist-Ära oder die musikalisch-akrobatischen Einlagen, die das Publikum allerorten begeistern, sondern auch die unterhaltsamen Moderationen, die Episoden aus dem Leben Buddy Hollys mit Comedy und Slapstick verbinden. Lassen Sie sich mitreißen vom Beat des Rock ‘n’ Roll der 50er Jahre. Auch BUDDYs Zeitgenossen werden nicht vergessen. Der Groove von Bill Haley, Fats Domino, Chuck Berry, Chubby Checker und vielen anderen wird Ihnen in die Beine gehen und Sie werden Mühe haben, sitzen zu bleiben – müssen Sie aber auch nicht!

MAXIM KOWALEW - DON KOSAKEN

Landkreis Oberspreewald - LausitzAmphitheater Dienstag, 11. August 20 Uhr
Don Kosaken vergrößern
Don Kosaken

Ich bete an die Macht der Liebe

Die MAXIM KOWALEW DON KOSAKEN lassen seit nunmehr 20 Jahren das musikalische Erbe der Kosaken in Westeuropa und Skandinavien auf technisch brillantem Niveau wieder aufleben. Maxim Kowalew sieht es bis heute als seine Aufgabe an, die schönen russischen Melodien zur Freude des Hörers erklingen zu lassen und dadurch ein Zeugnis abzulegen vom Geiste jenes alten unvergänglichen Russlands, das oft über dem Tagesgeschehen in Vergessenheit gerät. Stimmgewaltig und temperamentvoll – alte russische Volksweisen und traditionelle Kosakenlieder gewähren tiefe Einblicke in die russische Seele und versprechen ein besonderes musikalisches Erlebnis.

Sommernachtskino im Amphitheater

Landkreis Oberspreewald - LausitzAmphitheater Mittwoch, 12. August 21.30 Uhr
Poster vergrößern

GRAND BUDAPEST HOTEL
Komödie / Regie: Wes Anderson

Ein Schriftsteller kommt im Grand Budapest Hotel, das schon bessere Zeiten erlebt hat, mit einem Stammgast ins Gespräch. Er erfährt, dass ihm das Hotel einst gehörte und er dort als Lobbyboy angefangen hatte. Dies war zu einer Zeit, als der galante Monsieur Gustave noch für makellosen Service sorgte – insbesondere gegenüber der weiblichen Klientel – und in ein erstaunliches Abenteuer gerät, als er im Testament einer reichen Witwe berücksichtigt und bald als deren Mörder gejagt wird.

17 HIPPIES

Landkreis Oberspreewald - LausitzAmphitheater Freitag, 14. August 20 Uhr
17 Hippies vergrößern
(Photo: Johannes Raskopp)

Die Musik der 17 Hippies gehört zum Innovativsten, was es derzeit in Deutschland gibt. Wenn die Band aus dem Rest der Welt zurückkehrt, hat sie meist mehr im Gepäck als beim Auftakt der Reise: Nach Wochen der Live-Performances auf den Bühnen von Spanien, Frankreich, Israel oder China warten unzählige Melodien und Instrumente darauf, in neuen Stücken verarbeitet zu werden. Genrebezeichnungen wie Weltmusik reichen nicht aus, um zu beschreiben, was die Stärken der vielköpfigen Band sind. Apropos „vielköpfig“: Zählen ist zwecklos! 17 klingt einfach gut und bedeutet nicht unbedingt das, was einem als erstes in den Sinn kommt.

WELTENKASPER - EINMAL UM DIE GANZE WELT

Landkreis Oberspreewald - LausitzAmphitheater Sonntag, 16. August 11 Uhr
Pressefoto vergrößern
(Photo: Robert Jentzsch)

Reisespektakel für die ganze Familie

Bisher kannte der Weltenkasper ja nur sein zu Hause: das wunderschöne Dresden. Der Fund einer Flaschenpost jedoch erweckt bei ihm und seiner Freundin Gretel die große Reiselust. Gemeinsam stürzen sich die beiden in ein aufregendes Abenteuer: Sie bereisen die Kontinente dieser Welt, müssen Aufgaben meistern, bei denen die Kinder helfen dürfen, und stoßen auf viele, ganz erstaunliche kleine „Weltendinge“. „Wie sagt man ‚Guten Tag!’ in Afrika?“ „Wie kam die Weihnachtsinsel zu ihrem Namen?“ „Wo gibt es die meisten Schafe auf der Welt?“ – Ein tolles Mitmachspektakel rund um den Globus, das alle reiselustigen Kinder, und die, die es werden wollen, begeistern wird.

Eine Produktion des Boulevardtheater Dresden

ABBA-FEVER

Landkreis Oberspreewald - LausitzAmphitheater Donnerstag, 20. August 20 Uhr
ABBAfever vergrößern
(Photo: Kompevent)

Seit nunmehr 10 Jahren hat ABBA-FEVER, das Original aus Hamburg, das Erbe der legendären schwedischen Band angetreten. Mit aufwändigen Licht- und pyrotechnischen Effekten und originalgetreuen Outfits lassen die Musiker das Publikum das Lebensgefühl der 70er Jahre hautnah erleben. Mit mehr als 100 Konzerten pro Jahr im In- und Ausland, die weltweit mehr als einer Million Zuschauern sahen, entwickelte sich die schillernden Show der sieben Hamburger vom Geheimtipp zur absoluten Nr. 1 der ABBA Tribute Shows! Sie begeistert und überzeugt durch Humor, Virtuosität und Kreativität. Würde die Gruppe ABBA heute noch auf der Bühne stehen, dann würden sie mit Sicherheit so klingen wie ABBA-FEVER.

A MAN AND HIS MUSIC

Landkreis Oberspreewald - LausitzAmphitheater Freitag, 21. August 20 Uhr
Musiker vergrößern
(Photo: Merkle Kulturkonzepte)

Sinatra Tribute Band & Max Neissendorfer feat. Barbara Mayr
Zum 100. Geburtstag von Frank Sinatra

Am 12. Dezember 2015 würde Frank Sinatra 100 Jahre alt, und aus diesem Grund haben die SINATRA TRIBUTE BAND & MAX NEISSENDORFER ein fantastisches Programm zusammengestellt, das die Lebensstationen Frank Sinatras musikalisch nachzeichnet. Als Gast mit dabei ist die grandiose, charismatische Sängerin Barbara Mayr, denn Sinatra sang immer wieder auch gern mit hochkarätigen Künstlerinnen, zum Beispiel mit Liza Minelli, Barbra Streisand, Aretha Franklin oder Natalie Cole. – Wenn man die Augen schließt, glaubt man ohne weiteres, „Ol blue eyes“ sei auferstanden. Eine Hommage an Frank Sinatra mit einer Band vom Feinsten! Einfach Spaß am Swing und dem Big Band Sound.

FLORIAN SCHROEDER - ENTSCHEIDET EUCH!

Landkreis Oberspreewald - LausitzAmphitheater Samstag, 22. August 20 Uhr
Florian Schröder vergrößern
Florian Schörder (Photo: Frank Eidel)

Ausgehen oder Zuhause bleiben? Bier oder Wein? Mieten oder kaufen? Heiraten oder trennen? Geschüttelt oder gerührt? Jeden Tag treffen wir 100.000 Entscheidungen. Da muss man ja bekloppt werden. Florian Schroeder, bekannt als Parodist und Speerspitze der jungen Kabarett-Generation, beweist sich auch in seinem neuen Programm als Meister seines Fachs: Virtuos bewegt er sich zwischen Kabarett und Comedy, zwischen Politik und Philosophie. Er beantwortet die ersten und die letzten Fragen der Menschheit, er redet nicht über Probleme, sondern über Lösungen. Das ist Kabarett für Kopf und Bauch, Jung und Alt, Schlips und Hoodie. Hier treffen sich die Generationen, wie früher am Samstagabend vor dem Fernseher.

IN THE MOOD - THE LIFE AND MUSIC OF GLENN MILLER

Landkreis Oberspreewald - LausitzAmphitheater Sonntag, 23. August 20 Uhr
Pressefoto vergrößern
Andrej Hermlin & Swing Dance Orchestra (Photo Uwe Hauth)

Andrej Hermlin & Swing Dance Orchestra

Glenn Miller – zweifellos der berühmteste Bandleader der Swingära, dessen geheimnisvoller Tod am 15. Dezember 1944 ihn endgültig zum Mythos werden ließ. In den kurzen drei Jahren seines Bestehens avancierte das Glenn Miller Orchester zur populärsten Band Amerikas. Wenngleich Miller – was wenige wissen – nur die „Moonlight Serenade“ wirklich selbst komponiert hat, wurden die von seinem Orchester gespielten Songs wie „In The Mood“, „Chattanooga Choo Choo“ oder „Jukebox Saturday Night“ zu wahren Evergreens. Andrej Hermlin und seine Musiker spielen neben diesen Hits aber auch weniger bekannte Titel der Miller Band, die in ihrer Originalität den erfolgreicheren Songs kaum nachstehen. Eigens für dieses Konzertprogramm hat das SWING DANCE ORCHESTRA die legendären Pulte der Glenn Miller Band im Streamlinedesign nachfertigen lassen. Dies ist die wirklich authentische Glenn Miller Show!

MS MADAGASKAR

Landkreis Oberspreewald - LausitzAmphitheater Donnerstag, 27. August 20 Uhr
Freitag, 28. August 20 Uhr
Freitag, 4. September 20 Uhr
Szenenfoto vergrößern

Regie: Klaus-Peter Nigey

Auf der MS MADAGASKAR wird die Liebe groß geschrieben. Sobald das Kreuzfahrtschiff in See sticht, wird geflirtet, dass die Schwarte kracht. Zum Sound der beliebtesten Schlager aus drei Jahrzehnten wird im Takt der Wellen geschwoft, geschunkelt und geknutscht. Doch muss sich der gute Kapitän Caspar auch fortwährend einer besonders anhänglichen Verehrerin erwehren, die seinen Kahn seit Wochen umschwirrt. Zu allem Überfluss wird die Chefstewardess Monika von einem dunklen Geheimnis aus ihrer Vergangenheit geplagt, während auch noch ein blinder Passagier an Bord sein Unwesen zu treiben scheint. Gäste und Crew werden einem Sturm der Gefühle ausgesetzt, denn das Wichtigste an Bord, das ist und bleibt die Liebe.

Kapitän und Crew der MS MADAGASKAR heißen Sie auf das Herzlichste willkommen zu diesem familienfreundlichen Spaß für Jung und Alt.

KEIMZEIT. - AUF EINEM ESEL INS ALL

Landkreis Oberspreewald - LausitzAmphitheater Samstag, 29. August 20 Uhr
Keimzeit vergrößern
Keimzeit (Photo: Bernd Brundert)

Seit über 30 Jahren tourt die Deutschrockband Keimzeit nun schon durch das Land. Besondere Beliebtheit und eine treue Fangemeinde gewannen Keimzeit schon während ihrer Anfangsjahre – zum einen durch ihre poetischen Texte, die so manchem aus der Seele sprachen, und zum anderen durch die Fülle an Livekonzerten und die spürbare Spielfreude der Band. Im Frühjahr 2015 erscheint nun ihr neues und bereits elftes Studioalbum „Auf einem Esel ins All“: 12 brandneue Songs, die alle unser Leben mal ironisch, mal spielerisch und meistens mit einem Augenzwinkern beschreiben. Die Geschichten von Norbert Leisegang zeichnen ein Bild unserer aktuellen Gesellschaft und entführen zugleich in die wunderbare Welt der Phantasien und Wünsche.

GÖTZ ALSMANN & BAND

Landkreis Oberspreewald - LausitzAmphitheater Samstag, 5. September 20 Uhr
Götz Alsmann vergrößern
Götz Alsmann (Photo: Bill Douthart Universal Music)

Nach seinem Abstecher nach Paris, aus dem die mit Platin ausgezeichnete CD „In Paris“ und das gleichnamige Erfolgs-Live-Programm hervorgingen, machen sich Götz Alsmann und seine Band auf Richtung Broadway. Unsterbliche Kompositionen von Cole Porter, George Gershwin, Jerome Kern, Rodgers & Hammerstein und vielen anderen faszinierten das europäische Publikum, und es ist kein Wunder, dass es schon bald deutschsprachige Fassungen der großen Klassiker des Broadway gab. Diese Texte, weitgehend in Vergessenheit geraten, hat Götz Alsmann aus den Tiefen seiner Archive ausgegraben, hat den Songs den typischen Alsmann-Sound verpasst und gestaltet mit seinen Musikern nun einen faszinierenden Abend mit einem Programm, das den Broadway und seine Protagonisten feiert.

LANDEIER oder BAUERN SUCHEN FRAUEN

Landkreis Oberspreewald - LausitzAmphitheater Sonntag, 6. September 20 Uhr
Szenenfoto vergrößern
(Photo: Robert Jentzsch)

Komödie von Frederik Holtkamp

In tiefer und gottverlassener Provinz führen die drei Jungbauern Jan, Jens und Richard ein beschauliches Dasein. Aber etwas Entscheidendes fehlt: der passende Deckel zum Topf, sprich Frauen. Aber woher nehmen? Sind Kontaktanzeigen noch angesagt? Und wie begeistert man per Videobotschaft die moderne Großstadtfrau für das Landleben samt ihrer Ureinwohner? Oder bieten Chatrooms und Videoportale im Internet die zeitgemäße Möglichkeit, sich selbst an die Frau zu bringen? Mit der Demonstration fachmännischer Haushaltskenntnisse oder eben doch mit nackten Tatsachen? Oder… alles in einem?! Diesen Brüller sollte man am Ende der Saison nicht versäumen!

Eine Produktion der COMÖDIE Dresden

BENEFIZKONZERT

Landkreis Oberspreewald - LausitzAmphitheater Donnerstag, 10. September 19 Uhr

Bundespolizeiinspektion Forst

Das Bundespolizeiorchester Berlin unter der Leitung von Arend zu Hoene präsentiert ein Programm mit vielen bekannten Melodien. Die Einnahmen des Konzertes kommen dem ambulanten Kinderhospizdienst und dem Zentrum für trauernde Kinder der Johanniter Unfall-Hilfe e.V. Regionalverband Südbrandenburg zu Gute.

zu Gunsten des ambulanten Kinderhospizdienstes der Johanniter mit dem Bundespolizeiorchester Berlin

QUER DURCHS LAND

Landkreis Oberspreewald - LausitzAmphitheater Samstag, 12. September 16.30 Uhr

Das musikalische Warm-Up zum Zapfenstreich

Auf Grund der großen Nachfrage haben sich die NEUEHNE und die Spielmannszüge „SV Senftenberg e.V.“, „Einheit 68 Ruhland e.V.“ und der Fanfarenzug „Marga Fanfaren Brieske e.V.“ kurzfristig entschlossen, am Vorabend des Zapfenstreich ein weiteres Konzert anzubieten. Die Südbrandenburger Musikvereine präsentieren auch an diesem Abend Ausschnitte aus ihrem reichhaltigen Repertoire, die keine Wünsche offen lassen.

ZAPFENSTREICH

Landkreis Oberspreewald - LausitzAmphitheater Sonntag, 13. September 16.30 Uhr

Ein musikalisches Feuerwerk von und mit Südbrandenburger Musikvereinen

Nach dem großen Erfolg in den vergangenen Jahren sind die Spielmannszüge „SV Senftenberg e.V.“, „Einheit 68 Ruhland e.V.“ und der Fanfarenzug „Marga Fanfaren Brieske e.V.“ erneut zu Gast im Amphitheater. Das Konzert beinhaltet wieder ein breit gefächertes Repertoire mit vielen bekannten Titeln, vorgetragen auf einem hervorragenden Niveau. Wieder mit dabei: Das Schalmeienorchester Tettau / Frauendorf e.V. – Lassen Sie sich von der Musik und dem Können der Spieler gleichermaßen begeistern und genießen Sie das Ambiente des Theaters am Senftenberger See, das mit diesem Konzert seine Saison 2015 stimmungsvoll ausklingen lässt.

Sommer im Amphitheater

Konzert im Zelt vergrößern

Vor der Kulisse des Senftenberger Sees befindet sich das Amphitheater der Neuen Bühne Senftenberg.Von Ende Mai bis Anfang September präsentiert die Neue Bühne eine Sommersaison, die für jeden Geschmack etwas bietet, eine Mischung aus Musik, Theater, Kabarett, Konzert und Show.

Die Aufführungen der Neuen Bühne bilden einen ersten Höhepunkt. Nach der Fortsetzungsrevue «Camping, Camping 1-5» geht nun das Kreuzfahrtschiff «MS Madagaskar» im Amphitheater vor Anker. Zum Sound der beliebtesten Schlager der 50er, 60er und 70er Jahre wird im Takt der Wellen zur Live-Musik geschwoft, geschunkelt und geknutscht. Nach der Premiere am 30. Mai ist diese «Schlagerette» noch weitere neun Mal zu erleben.

Die traditionelle Amphi-Party, die am Strand des Senftenberger Sees im Ortsteil Großkoschen stattfindet, bietet am 4. Juli Live-Musik, leckere Cocktails und ein vielseitiges gastronomisches Angebot, bis ein Feuerwerk um Mitternacht den Abend beschließt.
In der Sommerpause der Neuen Bühne komplettieren hochkarätige Gäste das Angebot im Amphitheater. Genannt sei nur die großartige Bee Gees Show «Nights on Broadway» am 10. Juli oder das Konzert am 25. Juli zum 10. Todestag von Ray Charles mit Uroš Perić. Manfred Krug wird am 16. August mit Uschi Brüning und Band in Erinnerungen schwelgen, und Götz Alsmann, der König des deutschen Jazzschlagers, feiert zum Ausklang der Saison am 4. September mit seinen Musikern den Broadway.

Nicht zu vergessen die Gastspiele der Hexe Baba Jaga.

Lassen Sie sich überraschen!

Der Sommer 2015 kann kommen.

Organisatorisches

Veranstalter und Informationen

NEUEHNE Senftenberg
Theaterpassage 1
01968 Senftenberg
Tel: 03573-801286,
Fax: 03573-792334
kontakt@theater-senftenberg.de
www.theater-senftenberg.de
www.amphitheater-senftenberg.de

Kartenservice

Tageskasse: 03573-801286
karten@theater-senftenberg.de

Fremdenverkehrsinformationen

Tourismusverein Lausitzer Seen
Tel: 03573-19433

Zuletzt aktualisiert am: 2015-10-26